+++ Herzlich willkommen auf der Webseite des Udo-Solick Bad Pewsum + Bunter Weg, 26736 Krummhörn / Pewsum +++
 Newsletter  
 
Archiv: Veranstaltungen / Presseberichte

Feiersparte: Gruppenbild mit Tim


FROHES FEST!


Kalender 2016

 


Geschenktipp zu Weihnachten: Kalender 2016


Muster

Muster 2
       
       
       
Muster 1
       
       
       

 


Schwimmangebote


Kampfrichter Aus- und Fortbildung 2016

Kampfrichter Aus- und Fortbildung in Pewsum

Am Samstag den 13.02.2016 fand in der IGS Pewsum eine Kampfrichter Neuausbildung und eine Fortbildung statt. Die Fortbildung wurde von Herrn Hinrich Lübben geleitet und es waren 20 Teilnehmer dabei.

Die Fortbildung war von 11.30 Uhr bis 16:00 Uhr. Alle 20 Teilnehmer haben die Fortbildung geschafft und der Kampfrichterausweiß wurde verlängert.

Die Neuausbildung wurde von Herrn Johann Roder und von Frau Klara Roder geleitet. Die Neuausbildung ging von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Es waren insgesamt 26 Teilnehmer. Herr und Frau Roder haben es geschafft, dass alle Teilnehmer am Ende die Prüfung bestanden haben. Wir haben seit Samstag 12 neue Kampfrichter in unserem Verein.  HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Für das Rahmenprogramm drum herum (Essen, Kaffee, Kuchen und kalte Getränke) sorgten Heinz Fröbel, Maria Fröbel und Lea Dirks.

Wir möchten uns nochmal für die tolle Zusammenarbeit bei allen bedanken.

 


Interner Wettkampf 18.12.2015

Das war der interne Wettkampf der Schwimmsparte vom TUS Pewsum und es hat riesigen Spaß gemacht!


Bericht im Ostfrieslandmagazin


1. Krummhörner Aqua-Fitness Nacht am 26.02.2016


Wettkampf Papenburg

Am Samstag den 20.2.2016 war der Ems-Leder Schwimmcup 2016 in Papenburg. Auch diesmal war die Schwimmsparte des TuS Pewsum dabei. Es waren viele junge Schwimmer aus unserem Verein dabei. Dieses Mal waren auch vier neue Kampfrichter am Beckenrand. Diese hatten alle ihre theoretische Prüfung am 13.02.2016 absolviert. Nach weiteren drei Einsätzen haben sie ihre Kampfrichterausbildung abgeschlossen.

Betreuer waren Nils van Schwartzenberg, Tim Wolthoff und Wiebke Janssen.

Wir sind mit unseren Schwimmern sehr zufrieden und freuen uns über die tolle Leistung.

 


Aqua-Fitness Nacht am 26.02.2016

Am Freitag den 26. Februar war im Udo-Solick Bad die Aqua-Fitness Nacht. Die verschiedenen Angebote wurden von Jutta Schröder, Petra Risto und Anna Barfs geleitet. Wer wollte konnte zu jeder Zeit eine Pause einlegen und sich mit gesunden Sachen stärken. Für einen gelungenen Ablauf sorgten unter anderem die viele Helfer: Heinz Fröbel, Maria Fröbel, Janne Siefkens, Mareike Müller, Lea Dirks, Anja Janssen, Caroline Müller und Jochen Risto. Der Abend war sehr gut besucht.

Wir freuen uns schon aufs nächste Mal.

 


Sportlerehrung 26.02.2016

Am Freitag den 26. Februar war die Sportlerehrung bei der auch unsere Schwimmsparte wieder gut vertreten war. Es wurden 21 Schwimmer geehrt. Dieses Jahr waren auch von unserern kleinsten Schwimmern viele dabei.

Wir sind froh, dass unser Nachwuchs schon so tolle Ergebnisse erzielt hat. Die Schwimmer können stolz auf ihre Leistung sein - wir sind es auf jeden Fall !

Jessica Jungenkrüger, 2007 Janna van Raden, 2007 Hedi Ackmann, 2007
Yasmin Brüggemann, 2007 Marje Siefkens, 2006  Lara Berkhan, 2006
Kati Nanninga, 2006  Inken Ackmann, 2005 Jule Nanninga, 2004
Jule Dirks, 2004 Yasmin de Vries, 2004 Nadine Pauli, 2001
Lars Rolfs, 2005 Janne Siefkens, 2001 Marike Ahrends, 2001
Silke Ackermann, 2003 Lea Dirks, 2001  Mareike Müller, 2001
Timo Boomgarden, 2005 Sören-Ibo Saathoff, 2004 Tammo Rippena, 2004                  
Philip Rieken, 2003 Benjamin de Vries, 2001 Leon Weber, 2000
Nils van Schwartzenberg, Masters AK 20       Jochen Risto, Masters AK 50                     

 


Öffnungszeiten in den Osterferien

Trainingszeiten:                                               

Karfreitag:                       10:30 bis 12:00 Uhr Techniktraining, (Heinz)

Ostersonntag:                  10:30 bis 12:30 Uhr Techniktraining, (Heinz)

Seeräuber Mittwochs, Bambini Dienstags und Gruppe A Dienstags und Freitags entfällt.

Alle anderen Trainingszeiten finden statt.

Kurse:

Funktionstraining mit Verordnung Mittwochvormittags und -abends entfällt

Funktionstraining ohne Verordnung (Aqua 50+) Donnerstags entfällt

Babyschwimmen Donnerstags entfällt

Erwachsenenschwimmkurs Samstags entfällt

Alle anderen Kurse finden statt.

Bildergebnis für Osterhase zeichnung comic

Öffentliches Schwimmen:

Karfreitag und Ostersonntag:           Geschlossen

Ostermontag:                                  10:00 bis 12:00 Uhr Bahnenschwimmen

An allen anderen Tagen findet das öffentliche Schwimmen statt.Bildergebnis für frohe ostern

 

Wir wünschen allen schöne Ostern! 


Schwimmkurs für Flüchtlingskinder

"Von der Badewanne bis zum Meer, Kinder müssen schwimmen lernen"
-Erfolgreiches Projekt der Schwimmsparte des TuS Pewsumvon 1864 e.V. in den Osterferien-

Wasser übt von jeher eine große Anziehungskraft auf alle Altersgruppen unserer Gesellschaft aus, besonders Kinder und Jugendliche bewegen sich gerne im feuchten Element.
Leider zeichnet sich in Deutschland auch der Trend ab, dass immer weniger Kinder schwimmen können. Etwa 30% aller Kinder unter 14 Jahren sind Nichtschwimmer.
Diese Aussage macht auch nicht vor den Flüchtlingskindern in der Krummhörn halt, denn viele von ihnen kommen regelmässig zu den angebotenen Zeiten im Hallenbad Pewsum.
Darunter auch zahlreiche "Nichtschwimmer", wie Dana Wolthoff und Linda de Vries in einer Besprechung mit den Verantwortlichen der Sparte Schwimmen des Tus Pewsum berichteten.
Unter diesem Aspekt entstand schnell die Idee, in den Osterferien zwei Kompakt Schwimmkurse mit täglich einer Unterichtsstunde anzubieten, davon einen Kurs explizit für Mädchen.
Mareike Deters und Wiebke Jansen stellten das Projekt, dass übrigens durch eine Förderung des Deutschen Fussballbundes für Flüchtlingsprojekte vom Tus Pewsum unterstützt werden konnte,
dem Asylkreis Krummhörn vor, und warben für Unterstützung.
Sehr erfreulich war dann auch die Resonanz auf dieses einmalige Angebot:
Elf Mädchen zwischen 6 und 14 Jahren und sieben Jungen im Alter von 7 bis 14 Jahren standen auf den Teilnehmerlisten.
Ein Fahrdienst mit dem "TuS Bulli" wurde organisiert, um die dezentral untergebrachten Kinder sicher und pünktlich zum Schwimmbad und wieder nach Hause zu bringen.
Für die Ausbildung standen Dana Wolthoff, Mareike Deters, Wiebke Jansen und Schwimmlehrerin Jutta Schroeder am Beckenrand.
In den folgenden zwei Ferienwochen wurde dann täglich spielerisch Gleiten, Tauchen, Springen, sowie Bein- und Armzüge geübt und den Kindern nach und nach Sicherheit bei der Bewegung im Wasser vermittelt.
Mit wieviel Begeistung alle dabei waren, zeigt die Tatsache: "Das wir die Kinder jeden Tag schwerer aus dem Wasser bekamen, wenn die Stunde zu Ende war." erzählt Jutta Schroeder.
Die Prüfung zum Seepferdchen (25 m freies Schwimmen im tiefen Wasser, Tauchen und Springen) absolvierten erfolgreich acht Kinder, neun Kinder konnten am Ende bereits wenige Meter frei schwimmen und erhielten eine "Bobby Urkunde" als Anerkennung.
Das "Schwimmlehrerinnen Team", ist sehr zufrieden mit dem Erreichten und hofft nun darauf, dass alle Kinder ihre erworbenen Fertigkeiten durch den regelmässigen Besuch des Hallenbades festigen und verbessern.


4. Krummhörn Cup

Der 4. Krummhörn Cup

In diesem Jahr gab es zwei Schulen die zum ersten Mal dabei waren. Die Grundschule Constantia und die Oberschule Wybelsum.

Insgesamt 4 Grundschulen mit 8 Mannschaften und 2 weiterführende Schulen mit 7 Mannschaften.

Es war allerhand los in unserem kleinen Schwimmbad. Die Mannschaften wurden laut angefeuert und alle hatten richtig Spaß.

Im Anschluss an den Wettkampf wurde die Siegerehrung im ehemaligen JAG durchgeführt. Der Bürgermeister Frank Baumann begrüßte alle Schwimmer. Für die jeweils ersten drei Plazierungen gab es die begehrten Wanderpokale.

 

Grundschulen    
1. Grundschule Pewsum 1. Mannschaft 138 Punkte
2. Grundschule Constantia 1. Mannschaft 129 Punkte
3. Grundschule Constantia 2. Mannschaft 110 Punkte
4. Grundschule Jennelt 1. Mannschaft 106 Punkte
5. Grundschule Jennelt 2. Mannschaft 65 Punkte
6. Grundschule Pewsum 3. Mannschaft 58 Punkte
7. Grundschule Pewsum 2. Mannschaft 54 Punkte
8. Grundschule Loquard 1. Mannschaft 39 Punkte
     
weiterführende Schulen    
Klasse 5/6    
1. IGS Pewsum 1. Mannschaft 183 Punkte
2. Oberschule Wybelsum 1. Mannschaft 135 Punkte
3. IGS Pewsum 2. Mannschaft 126 Punkte
     
Klasse 7/8    
1. IGS Pewsum 1. Mannschaft 168 Punkte
2. Oberschule Wybelsum 1. Mannschaft 140 Punkte
3. IGS Pewsum 2. Mannschaft 136 Punkte
     
Klasse 9/10    
1. IGS Pewsum 1. Mannschaft 186 Punkte

 


10. Internationale Sprintmeeting in Emden

Am Samstag, den 07. Mai 2016, fand in Emden das 10. Internationale Sprintmeeting statt. Auch die Schwimmsparte des TuS Pewsum war wieder mit 27 Schwimmern dabei.

Als Kampfrichter waren Christine de Vries, Claudia Dirks, Carina Harms, Sandra Siefkens, Wiebke Janssen, Mareike Müller und Janne Siefkens mit dabei. Betreuer waren diesmal Tim Wolthoff, Heinz und Maria Fröbel und Nils van Schwartzenberg. Die Betreuer waren mit der Leistung der Schwimmer sehr zufrieden obwohl es in der Halle aufgrund des tollen Wetters sehr warm wurde.


Sparda Leuchtfeuer Wettbewerb

Unterstütze uns indem du hier für uns abstimmst:

http://www.sparda-leuchtfeuer.de/profile/schwimmsparte-des-tus-pewsum-von-1863/

Das Sparda-Leuchtfeuer ist ein Förderwettbewerb mit Publikumsbeteiligung. Das heißt, jeder kann kostenlos mitentscheiden, welche 15 Vereine mit einem Publikumspreis zwischen 5.000 und 500 Euro gefördert werden. Darüber hinaus werden unabhängig vom Ergebnis der Publikumswahl 25 Vereine mit einem Förderpreis über je 3.000 Euro bedacht. Diese Förderpreise werden zu einem Teil von einer fachkundigen Jury und zu einem andern Teil von unseren 16 Filialen vergeben, die jeweils einen Verein in ihrer Region fördern.


Schwimmbad geschlossen

Liebe Gäste.

Aufgrund einer Leckage muss das Schwimmbad von Mittwoch, den 08.06.2016 (18:00 Uhr) bis Samstag, den 11.06.2016  (9:00 Uhr) geschlossen bleiben.

Vielen Dank für das Verständnis.


Öffnungszeiten in den Sommerferien

Öffentliches Schwimmen siehe Belegungsplan    
       
Kurse Montags Aqua Extra Power findet statt
  Dienstags Aqua Fitness findet statt
  Mittwochs Aqua Jogging I & II   finden statt, alle anderen Kurse entfallen
  Donnerstags Aqua 50+ findet statt
    Aqua Aerobic

findet ab dem 14.07. statt

vom 23.06. - 07.07. entfällt der Kurs

  Samstags alle Kurse entfallen
       
Training Dienstags Bahnenschwimmen 20:30 Uhr - 21:30 Uhr
  Donnerstags Bahnenschwimmen 20:30 Uhr - 21:30 Uhr
       
  alle anderen Traingszeiten entfallen  

Vom 27.06.2016 bis zum 04.07.2016 ist das Schwimmbad wegen Wartungsarbeiten geschlossen.

 

Wir wünschen alles schöne Ferien.


Stellenausschreibung

Schwimmbad Pewsum - Kreativer Kopf gesucht!

Wir suchen:
Einen ehrenamtlichen Mitarbeiter zur Unterstützung der Öffentlichkeitsgruppe.
Die Öffentlichkeitsgruppe ist ein Team von 6 Leuten, die für die Öffentlichkeitsarbeit des Schwimmbades zuständig sind.   

 

Deine Aufgaben:
Die Aufgaben sind sehr vielseitig und erstrecken sich vom Texte schreiben, über Betreuen des Social Media Auftritts, bis hin zum Entwickeln von T-Shirts.
Außerdem gehört das Verfassen von Medienmitteilungen und die Erstellung von Informationsmaterial für Veranstaltungen dazu.  
Wichtig ist die Teilnahme an den Treffen der Öffentlichkeitsgruppe.
Vielleicht hast du auch fotographische Kenntnisse, die du ausleben möchtest.   

 

Unsere Erwartungen:
Teamfähigkeit ist uns sehr wichtig.
Selbständiges Handeln ist gefragt!
Kreativität ist für diese Tätigkeit wichtig – hier sind keine Grenzen gesetzt.  
Was ist deine Stärke? Finde deinen Platz!  

 

Wir bieten:
Zusammenhalt in einem 30 köpfigen, familiären Team im Alter von 14 bis 69 Jahren. Wir treffen uns regelmäßig in der großen Gruppe, um Meinungen und Ideen auszutauschen. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit ist garantiert.  
Jede Meinung zählt – alle Ideen werden ernst genommen – Zusammenarbeit auf Augenhöhe. Jugendarbeit ist uns sehr wichtig.  
In unserem Team sind alle gleichberechtigt, egal ob jung oder alt. Wir sind ein engagiertes Team und bieten eine motivierende Arbeitsatmosphäre.
Außerdem bieten wir Spaß und fördern den Zusammenhalt durch Gemeinschaftsveranstaltungen.  
Als Mitglied in unserem Team kannst du natürlich auch viele Angebote in unserem Schwimmbad nutzen. 
 
Haben wir dein Interesse geweckt?  
Email an: info@schwimmbad-pewsum.de
Tel.: 0152 08994433
Adresse: Außenstelle Udo-Solick Bad, Burgstr. 15, 26736 Pewsum
Oder gib deine Bewerbung persönlich in der Außenstelle ab.
Weitere Informationen unter www.schwimmbad-pewsum.de  


Aqua-Aerobic am 25.08.16 fällt leider aus

Liebe Kursteilnehmer!

Leider muss der Aqua-Aerobic Kurs am 25.08.2016 (Uhrzeit 19:45 - 20:30) kurzfristig ausfallen.

Nächste Woche geht es wie gewohnt weiter.

 

Lieben Gruß

Anna Barfs


Hitzeschlacht in Aurich 27.08.2016

Am Samstag, den 27.8.2016 fand der Schwimmwettkampf bei sommerlichen Temperaturen im Hallenbad statt. Zum Glück hat das Schwimmbad in Aurich einen großen Außenbereich, so dass man nicht den ganzen Tag in der Halle sein musste.  Der TuS Pewsum reiste mit 19 aktiven Schwimmern, 2 Betreuern und 3 Kampfrichtern an. Das Lager wurde draußen aufgebaut. Als Betreuer waren Sandra Siefkens und Nils van Schwartzenberg dabei. Als Kampfrichter waren Sabrina Ackmann, Claudia Dirks und Christine de Vries mitgefahren.  Die Kampfrichter mussten fast den ganzen Tag, bis auf ihre kleinen Pausen, in der heißen Halle bleiben.

Lars passierte ein Missgeschick, seine Badehose ging kaputt. Ein Schwimmer vom Verein Neptun Emden lieh ihm eine Ersatzhose.

Die Betreuer haben dafür gesorgt, dass alle Schwimmer rechtzeitig zu ihrem Start kamen. Diese dankten das mit guten Zeiten und Platzierungen.


Vereinsinterner Wettkampf 02.09.2016

Am Freitag, den 02.09.2016 fand im Pewsumer Udo-Solick Bad ein vereinsinterner Schwimmwettkampf statt. Es nahmen Schwimmer im Alter von 5 bis 50 Jahre teil. Die Organisatorin Jutta Schröder hatte sich was Besonderes einfallen lassen.  Neben Freistil und dem Schwimmen mit dem Brett wurde die Vielseitigkeit durch eine Bahn Tauchen, eine Bahn Rücken ohne Armzug und Wasserballdribbeln geprüft. Danach wurden 4 Bahnen Lagen geschwommen. Außerdem stand auf dem Programm Gleiten. Das heisst Startsprung mit anschliessendem gleiten ohne Atmen und Arm- oder Beinschlag.

Das gewann LEA Dirks mit 13,50 m.

Also mal etwas ganz anderes als bei den normalen Wettkämpfen. Das Ganze war gestaffelt. Die Jüngsten mußten nur eine Bahn schwimmen, die Älteren schwammen 3 Bahnen.

Viele von den jüngeren Teilnehmern waren zum ersten Mal dabei.

So ein Wettkampf braucht viele Helfer. Es waren dabei als Sprecher Jochen Risto, Starter Werner Barfs, Zeitnehmer Sabrina Ackmann, Sandra Siefkens und Claudia Dirks, Läufer Maria Fröbel und Petra Risto zum Urkunden schreiben.

Anschließend ging es zum gemütlichen Teil. Die Jugendabteilung mit Tim Wolthoff, Mareike Deterts, Nils von Schwartzenberg und Benjamin de Vries heizten den Grill an. Es gab Würstchen und Steaks.

Für die Beilagen haben die Mütter der Schwimmer gesorgt. Jede Menge verschiedene Salate standen bereit. So hatte dieser Abend einen  wunderbaren Ausklang.


Aktionstag "Deutschland schwimmt" Disney

"Deutschland schwimmt"

Immer wieder stellt man fest, dass viel zu viele Kinder nicht schwimmen können. 

Durch die Aktion " Deutschland schwimmt" soll Kindern von "Die Arche" und "...für Kinder e.V." das Schwimmenlernen ermöglicht werden. Das Ziel ist einmal um Deutschland zu schwimmen, um eine Spende von Disney, Rewe und der Allianz in Höhe von 200.000€ zu erzielen. 

Auch wir vom Udo-Solick Bad Pewsum wollen an dieser tollen Aktion teilnehmen. Kommen Sie am 24.09.2016 von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr vorbei. Jeder kann Gutes tun und teilnehmen. 

Der Eintritt ist kostenfrei.

Weitere Information entnehmen Sie dem Flyer.

 


Preisverleihung "Sparda Leuchtfeuer"

Am Donnerstag, den 15.09.2016 fand die Preisverleihung des Wettbewerbs „Sparda Leuchtfeuer“ statt. In der Osnatel Arena in Osnabrück wurden die verschiedenen Preise an die Vereine überreicht. Die Sparte Schwimmen des TuS Pewsum hat den 14. Platz beim Publikumsvoting erreicht. Die ersten 15 Vereine haben einen Preis gewonnen. Somit wurde uns feierlich der Scheck überreicht. Mit dem Geld möchten wir die Jugendarbeit in verschiedener Weise fördern, zum Beispiel mit neuen Materialien und Weiterbildung.

Die Sparte Schwimmen bedankt sich bei allen, die fleißig mit abgestimmt haben.


Aktionstag "Deutschland schwimmt" Disney

Der Aktionstag "Deutschland schwimmt" hat alle Erwartungen übertroffen!

In 242 teilnehmenden Schwimmbädern wurden insgesamt 27.597km erschwommen.

Somit wurde das Ziel einmal um Deutschland zu schwimmen (3.621km) mehrfach übertroffen.

Dank euch haben wir es geschafft in unserem Schwimmbad innerhalb von 4 Stunden sage und schreibe 83km zu schwimmen.

Wir sind stolz darauf, dass wir damit einen riesengroßen Beitrag für diesen guten Zweck leisten konnten.

Die Spendenübergabe fand am 26.09.2016 in Hamburg statt.

Vielen Dank an alle Teilnehmer/innen für euren Einsatz!

Euer Schwimmbadteam


Herbstdisco


Wettkampf Marienhafe 02.10.2016

Am 02.10.2016 fanden die Ostfriesischen Meisterschaften in Marienhafe statt. Es war ein sehr kleiner und überschaubarer Wettkampf der nur 4 Stunden andauerte. Trotzdem war die Luft in der Halle nicht sehr angenehm. Der TuS Pewsum reiste mit 11 Schwimmern, 3 Kampfrichtern (Jann, Georg, Christine) und 2 Betreuern (Jenny und Nils) an. Mit den Zeiten sind wir zufrieden.

 


Herbstdisco 08.10.2016

Am Samstag, den 8.10.2016 fand, wie jedes Jahr, im Udo-Solick Bad in Pewsum die Herbstdisco für Kinder ab 7 Jahren statt. 30 Kinder haben in ihren Ferien an der Herbstdisco teilgenommen. Sie haben mit ihren Freunden, toller Musik und mit viel Spielzeug eine große Party gefeiert.

Sie konnten sich außerdem immer wieder an kleinen Snacks und Getränken bedienen. Es gab auch Hot Dogs die für die Kinder vorbereitet wurden.

Alle Kinder haben viel gute Laune mitgebracht, sodass die Zeit wie im Flug vergangen ist.

Für diesen gelungenen Abend haben Linda de Vries, Petra Sneider, Ulrike de Vries und Lea Dirks gesorgt. Sie hatten, wie alle Kinder auch, so viel Spaß, dass die Herbstdisco nächstes Jahr auf jeden Fall wieder stattfinden wird.

 


Wettkampf Papenburg 30.10.2016

Gute Zeiten beim Schwimmwettkampf

Einen sehr erfolgreichen Tag hatten alle Teilnehmer vom TuS Pewsum beim 44. Internationalen Schwimmwettkampf am 30.10.2016 in Papenburg. Morgens um 8:00 Uhr war Abfahrt der 4 Jungs, 7 Mädchen und Trainer Jochen Risto. Die Kampfrichter Sabrina Ackmann, Christine de Vries und Claudia Dirks begleiteten die Mannschaft.

Die Jungen und Mädchen erreichten viele neue Bestzeiten. Da zeigte es sich, dass sich das Training seit Sommerferien gelohnt hat.

Über 50 m Freistil gab es Vorläufe, bei denen man sich für den Endlauf qualifizieren konnte. Einen großen Erfolg hatte Lars Rohlfs, der in den Endlauf kam.

Zur Belohnung sind alle nach dem Wettkampf Essen gegangen.

Ergebnisse
Tomke Westermann 2005  
3. 50m Freistil               0:39,04             
1. 50m Rücken 0:46,12
3. 100m Lagen 1:41,15
2. 100m Rücken 1:39,03
     
Inken Ackmann 2005  
4. 50m Freistil 0:39,60
1. 50m Brust 0:53,26
3. 200m Freistil 3:37,89
     
Jasmin de Vries 2004  
17. 50m Freistil 0:41,21
9. 50m Brust 0:51,66
11. 100m Brust 1:52,42
9. 100m Rücken 1:57,01
     
Silke Ackermann 2003  
10. 50m Freistil 0:36,49
8. 50m Rücken 0:45,16
6. 100m Lagen 1:35,39
7. 100m Rücken 1:36,94
     
Lisa Hoogestraat 2003  
12. 50 m Freistil 0:37,09
7. 100 m Lagen 1:38,07
9. 50 m Brust 0:48,23
7. 100 m Brust 1:43,71
     
Lea Dirks 2001  
2. 50 m Freistil 0:31,28
3. 100 m Lagen 1:22,03
3. 200 m Freistil 2:50,05
     
Janne Siefkens 2001  
8. 50 m Freistil 0:35,25
5. 50 m Rücken 0:43,40
8. 50 m Brust 0:45,33
7. 100 m Brust 1:38,13
     
Lars Rohlfs 2005  
2. 50 m Freistil 0:35,09
1. 50 m Rücken 0:46,74
2. 50 m Brust 0:50,40
1. 100 m Brust 1:48,87
Endlauf: 5. 50 m Freistil 0:37,90
     
Timo Boomgarden 2005  
7. 50 m Freistil 0:42,28
2. 50 m Rücken 0:52,46
7. 50 m Brust 0:56,53
2. 100 m Brust 1:59,72
     
Jan Ole Wagenaar 2004  
8. 50 m Freistil 0:45,12
4. 50 m Rücken 0:55,84
3. 100 m Rücken 2:05,09
     
Philip Rieken 2003  
6. 50m Freistil 0:42,00


Übernachtung im Schwimmbad 12./13.11.2016

Am Samstagnachmittag um 15 Uhr ging es los. Die 32 Kinder und Betreuer versammelten sich. Als erstes stand ein Spaziergang durch Pewsum auf dem Programm. Danach wurde sich im Schwimmbad und im Aufenthaltsraum häuslich eingerichtet. Jeder suchte sich seinen Schlafplatz und machte sein Bett.

Dann ging es ins Wasser zum Spielen und Toben. Das Abendbrot schmeckte danach besonders gut.

Der Abend wurde mit Gesellschaftsspielen und Erzählen von Geistergeschichten verbracht. Erst spät kehrte die Nachtruhe ein. Morgens konnten nochmal alle ins Wasser. Dann gab es ein leckeres Frühstück. Gegen 11.00 Uhr war das Abenteuer Schwimmhalle leider vorbei.


Vereinsinterner Spaß Wettkampf 25.11.2016

In der Schwimmhalle war der Teufel los

Die Schwimmsparte des TuS Pewsum hat am 25.11.2016 zum Jahresabschluss einen Spaß – Wettkampf für seine Mitglieder durchgeführt. Es mussten 3er Teams gebildet werden, die in verschiedenen Altersgruppen starteten. Das ging von U 20 bis Ü 180.

Das Programm das von allen geschwommen werden musste lautete:

  • Hindernisschwimmen
  • An einer Leine quer über alle Bahnen waren Quietschfiguren aufgehangen, die man beim hin und zurückschwimmen berühren musste, am Ende der Bahn standen Bänke auf denen  kleine Pylone aufgebaut waren, die man mit nassen Schwämmen abwerfen musste. Danach zurückschwimmen und quietschen nicht vergessen.
  • Verschiedene Übungen
  • Mit Flossen schwimmen, Wasserball dribbeln und auf dem Rücken liegend einen Schwimmreifen transportieren.
  • Gleitbrett
  • Mit einem großen Brett 1 Bahn schwimmen ohne das Brett mit den Händen festzuhalten.
  • Müllsammeln
  • Bälle verschiedener Farben, die im ganzen Schwimmbecken verteilt waren, einsammeln. Jedem Team war eine Farbe zugeordnet und diese am Ende in einen Eimer ablegen. Das war ein Durcheinander im Wasser.

Bei allen Wettkämpfen wurde die Zeit genommen und am Schluss für jedes Team addiert. Es gab nur Gewinner. Die Organisatorin Jutta Schröder hatte für alle Teilnehmer eine Urkunde ausgestellt. Die schnellsten jeder Altersgruppe bekamen kleine Pokale.

Bei diesem Wettkampf der anderen Art hatten alle Teilnehmer und Helfer viel Spaß. 


Weihnachtsessen und Abschied nehmen 26.11.2016

Die Schwimmsparte des TuS Pewsum hatte am Samstagabend seine Team-Mitglieder, d.h. alle die eine ehrenamtliche Tätigkeit innehaben zum Weihnachtsessen eingeladen. Wir trafen uns im Dorfkrug in Wirdum. Anna Barfs dankte allen für ihren Einsatz über das ganze Jahr. Jochen Risto nutzte diesen Anlass zur Verabschiedung von 4 langjährigen Mitgliedern, die aus familiären oder beruflichen Gründen ausscheiden.

Dies waren :

Melanie Pauli, die über ihre Töchter zum Verein kam und lange Zeit die Öffentlichkeitsgruppe leitete, Berichte für die Zeitung schrieb und andere Aufgaben der Öffentlichkeitsarbeit übernahm.

Mareike Deterts, die schon als 4-jährige in den Verein kam, dort das Schwimmen erlernte und an Wettkämpfen teilnahm. Außerdem besuchte Mareike verschiedene Lehrgänge wie 1. Hilfe, DLRG Silber, den Sportassistenten und die Juleika Ausbildung. Sie war als Trainerin und in der Jugendgruppe aktiv. Eine Frau für alle Fälle,denn sie half überall da mit wo Not am Mann war. 

Derk Steffens kam auch in jungen Jahren zum Verein. Er hat sich schnell zu einem guten Schwimmer entwickelt, kam in die Leistungsgruppe und nahm an vielen Wettkämpfen teil. Er half in der Jugendgruppe mit und hat ebenfalls 1. Hilfe und DLRG Silber. Derk hat verschiedene Talente und sich zu einem guten Läufer entwickelt. Das ist jetzt seine Sportart Nummer 1.

Nils Hoogestraat ist auch als junger Schwimmer zu uns gekommen. Er war in der Leistungsgruppe und somit auf vielen Wettkämpfen. Auch er hat 1. Hilfe, DLRG Silber und den Sportassistenten. Er hat lange Zeit die Kinder trainiert und sich in der Öffentlichkeitsgruppe eingebracht.

Jochen dankte ihnen und wünschte alles Gute für ihren weiteren Weg.


Abschied von Frühschwimmerin Roswitha Michels

Roswitha Michels ist seit dem 30.11.2016 Rentnerin und kommt nun nicht mehr zum Frühschwimmen. Sie war eine von 15 Frühschwimmern die montags, mittwochs und freitags unsere Schwimmstunde von 6 - 7 Uhr vor ihrer Arbeit besuchen. Ab jetzt wird sie sich ihre Schwimmbadbesuche anders einteilen. Von nun an kommt sie zur Aquafitness am Dienstagvormittag und überlegt weiterhin, welche Angebote sie außerdem noch in Anspruch nimmt.

Zum Abschied bekam sie vom Schwimmbadteam einen Blumenstrauß überreicht. Auch die Frühschwimmer hatten ihren großen Tag nicht vergessen und überreichten ihr ein Geschenk. Sie hat sich sehr gefreut, dass alle an sie gedacht hatten.


Öffnungszeiten in den Weihnachtsferien


Frauenschwimmen


2. Krummhörner Aqua-Fitness Nacht 10. März 2017


Erste Hilfe im Udo-Solick Bad

Im Februar 2017 war es wieder soweit. Das Pewsumer Schwimmbadteam hat seine „Erste Hilfe“ Kenntnisse wieder auf den neusten Stand gebracht. Insgesamt nahmen 36 Personen daran teil. Aufgeteilt in 2 Gruppen fand an 2 Abenden von 18.00 bis 22.00 Uhr der Lehrgang statt. Dafür kommt die Ausbilderin vom DRK (Kreisverband Norden und Loppersum) alle 2 Jahre in das Udo–Solick Bad in Pewsum und übt dabei mit dem Schwimmbadteam für den Ernstfall. Dieses Jahr hatte sie sich zur Unterstützung eine Kollegin mitgebracht.


Wettkampf in Hamburg 31.03.2017

Am 31.03.2017 fuhren die Schwimmer des TuS Pewsum zum 15. Wandsbeker Schwimmfest in Hamburg. Es war unsere 2. Teilnahme nach 4 Jahren. Das Schwimmfest fand im Olympiastützpunkt Hamburg/Schleswig Holstein, unter dem Motto wir fahren nach Olympia, statt.

14 Aktive im Alter von 11 bis 16 Jahre, Petra und Jochen Risto als Betreuer und die Kampfrichter Nils von Schwartzenberg und Tim Wolthoff waren mit dabei.

Übernachtet wurde in der Jugendherberge Horner Rennbahn. Dort waren die Nächte kurz, weil am Abends tolle Spiele gemacht wurden.

Am 1.4. besichtigten wir die Plaza der Elbphilharmonie. Unsere Fahne hing dort für kurze Zeit sehr weit oben. Anschließend waren wir im Dungeon und in der Stadt zum Shoppen.

Der Wettkampf fand am 2.4. statt. Trotz der kurzen Nächte sind alle gut geschwommen und mit den Platzierungen zufrieden. Lea Dirks ist über 50 m Freistil sogar in den Finallauf gekommen und hat dort 5. Platz erreicht.


Gütesiegel

Im Februar 2017 ist die Sparte Schwimmen des TuS Pewsum mit dem Gütesiegel „Zertifizierte Schwimmschule“ von der DSV-Jugend ausgezeichnet worden.

Die dafür nötigen Schritte wurden bereits 2014 in die Wege geleitet, als die angehenden Kursleiterinnen des TuS Pewsum Anne Barth, Kim Kääriäinen und Fenke Poppinga die drei aufeinander aufbauenden Wochenend-Fortbildungen der DSV-Jugend zum Thema „Schwimmen lernen“ in Frankfurt und Hamburg besuchten. Auf diesen Fortbildungen wurden umfassendes Hintergrundwissen und neueste wissenschaftliche Erkenntnisse vermittelt. Außerdem wurden Übungen in praktischen Einheiten ausprobiert.

Im Anschluss an die besuchten Fortbildungen haben die Kursleiterinnen eine theoretische und eine praktische Prüfung in Kassel bzw. Hamburg abgelegt.

Nach der abgeschlossenen Ausbildung konnte das Zertifikat bei der DSV-Jugend beantragt werden, wofür ein Konzept des Schwimmunterrichtes und der weiteren Ausbildungs- und Trainingsmöglichkeiten für Schwimm-Kinder geschrieben und eingereicht werden musste.

         


Öffnungszeiten


Sprintmeeting in Emden 20.05.2017

Am 20.05.2017 fand in Emden das Internationale Sprintmeeting statt. Die Pewsumer Schwimmer nahmen dort mit 20 Schwimmern teil. Als Kampfrichter hatten sich Christine de Vries, Claudia Dirks, Sandra Siefkens und Carina Harms für den Wettkampf zur Verfügung gestellt. Die Schwimmer wurden von Nils von Schwartzenberg, Jennifer Görtzen, Tomke Ulferts und Hauke de Voss betreut. 4 Schwimmer waren zum erstenmal bei einem Wettkampf. Sie waren entsprechend aufgeregt. Nach den ersten Starts hatte sich das aber gelegt.

Da diesmal weniger Teilnehmer gemeldet wurden, lief alles ein bisschen ruhiger ab.

Es wurden gute Zeiten und Platzierungen erschwommen.


5. Krummhörn Cup am 01.06.2017

Am Donnerstag, den 01.06.2017 fand im Udo–Solick Bad ein Schwimmwettkampf für Grundschulen und weiterführende Schulen statt. Die IGS Pewsum, IGS Marienhafe und Oberschule Wybelsum sowie die Grundschulen Pewsum, Jennelt, Loquard, Constantia-Emden und Loppersum, die zum ersten Mal dabei war, haben teilgenommen. Es tummelten sich im Bad 117 Schülerinnen und Schüler.

Die Schwimmsparte des TuS Pewsum unterstützte die Ausrichtung des Wettkampfes mit 12 Helfern als Zeitnehmer, Starter, Sprecher und Auswertung. Außerdem halfen noch 4 Schüler der IGS Pewsum mit.

Es wurden verschiedene Staffeln und Einzelrennen geschwommen. Alle feuerten ihre Mitschüler kräftig an.

Denn am Ende zählte das Mannschaftsergebnis.

Heinz Fröbel vom TuS Pewsum als Organisator im Auftrag der Schulen war mit der Veranstaltung vollauf zufrieden.

Die Siegerehrung fand im Anschluss an die Veranstaltung im neuen Rathaus von Pewsum statt. Der Bürgermeister Frank Baumann führte zusammen mit Jochen Risto (Spartenleiter) die Siegerehrung durch.

Ergebnisse
  Grundschulen     weiterführende Schulen 5./6. Klasse     7./8. Klasse
1. Pewsum 1. Mannschaft   1. IGS Pewsum 1. Mannschaft   1. IGS Pewsum 1. Mannschaft
2. Constantia 1. Mannschaft     2. OS Wybelsum 1. Mannschaft   2. IGS Pewsum 2. Mannschaft
3. Loppersum 1. Mannschaft   3. IGS Pewsum 2. Mannschaft   3. OS Wybelsum 1. Mannschaft
4. Loquard 1. Mannschaft   4. IGS Marienhafe 1. Mannschaft   4. IGS Marienhafe 1. Mannschaft
5. Jennelt 1. Mannschaft   5. IGS Marienhafe 2. Mannschaft      
6. Pewsum 2. Mannschaft   6. IGS Marienhafe 4. Mannschaft      
7. Pewsum 3. Mannschaft   7. IGS Marienhafe 3. Mannschaft      
8. Jennelt 2. Mannschaft            
9. Jennelt 3. Mannschaft            

 


2. Krummhörner Aqua-Fitness Nacht 10. März 2017


Disco im Schwimmbad

Am 25.02.2017 nahmen 40 Kinder aus allen Gruppen an der nachträglichen Weihnachtsfeier im Udo–Solick Bad teil. Diese Feier wird alljährlich von der Jugendgruppe der Schwimmsparte des TuS Pewsum organisiert. Bei Discomusik tobten und spielten die Kinder im Wasser. Viele verschiedene Wasserspielzeuge wurden im Schwimmbecken verteilt. Außerdem wurde dabei die neu installierte Disco – Lichtorgel ausprobiert. Zwischendurch gab es ein gemeinsames Abendessen mit leckeren Gerichten aus dem Pewsumer Grillstübchen. Es war ein gelungener Abend an dem alle Spaß hatten - die Kinder und die Betreuer.


Wettkampf in Cloppenburg

Viele Bestzeiten beim Schwimmwettkampf in Cloppenburg

Die Schwimmer des TuS Pewsum waren zum ersten Mal zum Wettkampf nach Cloppenburg gefahren. Die Veranstaltung des SV Cloppenburg war gut organisiert. Viele Schwimmer haben sich deutlich verbessert und persönliche Bestzeiten geschwommen.

Als Betreuer waren Nils von Schwartzenberg und Jochen Risto mit dabei. Sie hatten nichts zu klagen, alles lief wunderbar.

Unsere Kampfrichter Sandra Siefkens als Zeitnehmer, Claudia Dirks als Zeitnehmer und Tomke Ulferts als Zielrichter hatten einen anstrengenden Tag. Alle Kampfrichter wurden vom Veranstalter besonders gut bewirtet.

Nach einem langen Tag (Abfahrt um 7.45 Uhr) sind alle bei McDonald´s eingekehrt. Nach 12 Stunden waren alle wieder glücklich zu Hause angekommen.


2. Krummhörner Aqua Nacht am 10.03.2017

Am 10.03.2017 fand zum zweiten Mal die Aqua–Fitness–Nacht statt. Es war wie im vergangenen Jahr ein voller Erfolg. Die Kursleiterinnen Jutta Schröder, Petra Risto und Anna Barfs hatten sich ein sehr abwechslungsreiches Programm für die Zeit von 19.00 bis 22.30 Uhr einfallen lassen. Von Aqua–Boxen über Aqua–Tabata bis hin zu Aqua–Xtra Power konnten sich 55 Besucher austoben. Als Helferinnen am Beckenrand waren Lea Dirks, Mareike Müller und Tomke Ulferts mit dabei. Das Programm lief fast nonstop ab und war mit toller Musik unterlegt. Außerdem war das Schwimmbad mit Disco – Beleuchtung toll ausgeleuchtet. Jeder konnte nach Bedarf eine Pause einlegen.

Um ca. 21.00 Uhr wurde eine Tombola durchgeführt. Es wurden drei Gewinner gezogen. Diese konnten sich über 3, 2 und 1 Kursbesuche ihrer Wahl freuen.

Wer eine Pause einlegen wollte konnte dies im Nebenraum bei Obstsalat, Kuchen und vielen anderen Köstlichkeiten tun. Die Helfer für die Bewirtung hatten ein kleines aber vielfältiges Buffet aufgebaut. Zum Trinken war ausreichend Wasser und Apfelschorle vorhanden.

Die Teilnehmer waren rundum zufrieden und gingen geschafft aber glücklich nach Hause.

 


Öffnungszeiten Osterferien


Vereinsinterner Wettkampf am 18.06.2017

Am Sonntag, den 18.6.2017 hatte die Schwimmsparte des TuS Pewsum zum vereinsinternen Wettkampf alle Schwimmer eingeladen. 43 Kinder und Jugendliche und 3 Masterschwimmer machten mit. Für viele der Jüngsten war es der erste Wettkampf. Entsprechend aufgeregt waren die Kinder. Nun konnten sie ihren Eltern zeigen, was sie im Verein in den Trainingsstunden gelernt haben. Die Stimmung war hervorragend. Alle feuerten die Schwimmer kräftig an. Die guten Leistungen wurden anschließend belohnt. Bei der Siegerehrung bekam jeder eine Urkunde.

Die Kinder waren gut vorbereitet und von ihren Trainern rechtzeitig zum Start geschickt worden. Die Organisatorin Jutta Schröder hatte sich wieder verschiedene Strecken einfallen lassen. Mit dem Brett nur Beinschlag zu schwimmen und für die Vielseitigkeit einen Mix aus Rückenschwimmen, Wasseballdribbeln und Freistilschwimmen.

Mit Hilfe unserer Kampfrichter konnte die Veranstaltung reibungslos durchgeführt werden.

Die Jugendgruppe hatte für das Familiengrillen, dass im Anschluss erfolgte, Steaks, Würstchen und reichlich Getränke besorgt. Den Jungs am Grill wurde es ganz schön heiß. Die Eltern hatten Salate und sonstige Leckereien dazu bereitgestellt. So hatte dieser Tag einen schönen Ausklang.


Aquaball Turnier in Hamburg

Aquaball Turnier in Hamburg

Schwimmsparte des TuS Pewsum stellte erstmalig als „Wattloopers“ zwei Mannschaften.

Um dem geänderten Schulalltag und Freizeitverhalten gerecht zu werden, organisierte sich die Schwimmsparte des TuS Pewsum im vergangenen Jahr neu. Gleichzeitig wurde nach einer Möglichkeit gesucht Jugendliche und Erwachsene anzusprechen, die keine Lust mehr hatten am wöchentlichen Schwimmtraining teilzunehmen. Die Idee zu einer „Aquaball Gruppe“ war geboren.

Aquaball ist nicht ein anderes Wort für Wasserball, sondern eine eigenständige Sportart die es bereits seit Mitte der 1990 er Jahre gibt und durch den Deutschen Schwimmverband im Turnierbetrieb bis zur Deutschen Meisterschaft ausgetragen wird.

Sechs Spieler gehören zu einer Mannschaft, davon immer Vier aktiv im Wasser und zwei Auswechselspieler. Gespielt wird in Mixed Teams, Jugend oder Offen und Damen, bei einer Wassertiefe von ca. 1,30 m und einem Spielfeld von ca. 8 m x 12 – 16 m.

Vom ersten Trainingstag an im vergangenen Oktober treffen sich nun 15 – 20 begeisterte Mitglieder aller Altersgruppen und sogar Quereinsteiger aus anderen Sportarten im Pewsumer Hallenbad um unter der Leitung von Schwimmtrainerin Jutta Schröder Wurftechniken und Zusammenspiel zu trainieren.

Da alles Üben ohne Tore nichts nützt, wurden nun auch mit Unterstützung des Hauptvereins, der Schwimmsparte und dem Lions Club Original Aquaball Tore angeschafft.

(Die offizielle Einweihung findet nach den Sommerferien statt.)

Das Turnier in Hamburg an diesem Wochenende, bei dem neben den Hamburger Teams mit Soest, Ahaus und Dachau auch die Deutschen Meister 2017 am Start standen, war für das Pewsumer Team, die als „Wattloopers“ an den Start gehen, die erste große Herausforderung nach der kurzen Vorbereitungszeit. Selbst der DSV Referent für Breiten- und Gesundheitssport Wolfgang Lehmann war angereist um die Pewsumer als „Neue“ Teams im Aquaballsport kennenzulernen.

Das integrierte Jugendteam mit Mathis Claassen, Leon Weber, Steffen Smid, Lea Dirks, Hiske Post und Jana Siebelds belegte mit einer sehr guten Turnierleistung einen ausgezeichneten 3. Platz. Das offene Team mit Anna Barfs, Dana Wolthoff, Claudia Dirks, Tammo Post und Jakob Florian traf auf die routinierten und sehr starken Teams aus Bayern und NRW, was den Kampfgeist aber nicht minderte und sich die Leistung der Anfänger durchaus sehen ließ. Kein Spiel wurde zu Null verloren aber am Ende doch nur ein 8. Platz erreicht wurde.

Wir haben sehr viele neue Erfahrungen im Spielablauf und Spielaufbau gesammelt. Es hat mächtig Spaß gemacht, auch wenn es sehr anstrengend war, so das einheitliche Resümee der beiden Teams.

Die Planung geht nun in Richtung Turnierteilnahme an der Deutschen Meisterschaft in der kommenden Saison, wo mindestens ein Damen- und ein Jugendteam an den Start gehen möchte. Dann übrigens als derzeit erstes und einziges Team aus Niedersachsen bzw. Ostfriesland.

 


Schwimmkurs für sozial benachteiligte Kinder im Schwimmbad Pewsum

Ilona Seidlitz, Familienhelferin der KVHS Norden und Susanne Lauhoff, Sozialraum Managerin Regionalteam West Kreis Aurich hatten die Idee einen Schwimmkurs für sozial benachteiligte Kinder anzubieten. Beide suchten das Gespräch mit Jochen Risto, Leiter Schwimmsparte TuS Pewsum. Er fand die Idee gut, denn der Schwimmsparte liegt es am Herzen, dass jedes Kind schwimmen lernen soll. Für die Durchführung des Kurses konnte er Julia Gerrietzen–Harms und Carina Harms gewinnen. Jochen Risto sprach mit der Gemeinde u.a. mit Ilka König–Conradi, Sachbeabeiterin Sport und Kultur und mit dem Bürgermeister Frank Baumann, ob das möglich wäre. Sie waren sofort einverstanden und haben auch die Eintrittspreise erlassen. Dann sprach Jochen Risto mit dem stellvertretender Vorsitzender im TuS Pewsum Reiner Hoogestraat, ob man den TuS Bulli zur Verfügung stellen kann. Der Bulli wurde kostenlos zur Verfügung gestellt. Mit dem Bulli konnten die Kinder zuhause abgeholt werden.

Ilona Seidlitz betreut die Familien im SozialraumWest. Dieser umfasst die Gemeinden Brookmerland, Südbrookmerland ohne Moordorf, Hinte und Krummhörn. Sie kennt die Familienverhältnisse deren Kinder nicht schwimmen können, weil den Familien das finanziell nicht möglich ist. So kamen 12 Teilnehmer zusammen, die 10 Stunden innerhalb von 2 Ferienwochen zum Schwimmen kamen.

Julia und Carina haben jeden Morgen die Kinder zuhause abgeholt und sie nach der Schwimmstunde wieder zurückgebracht. Dafür waren sie ca. 4 Stunden jeden Tag unterwegs. Beide sind qualifizierte Ausbilderinnen und haben DLRG Silber. Unter ihrer Anleitung haben 3 Kinder das Bronzeabzeichen, 1 Kind Seeräuber, 2 Kinder das Seepferdchen und 4 Kinder das Bobbyabzeichen erreicht. Alle Kinder bekamen eine Teilnehmerurkunde.

Die Kooperation aller Beteiligten war sehr gut. Die Gemeinde hatte die Eintrittsgelder erlassen, der Bulli wurde umsonst zur Verfügung gestellt und die Schwimmsparte hat die Übungsleiter gestellt. Die Finanzierung der Schwimmstunde kam über das Amt für Kinder, Jugend und Familie. Der Transport der Kinder wurde ehrenamtlich durchgeführt.


Ferienpassaktion im Schwimmbad

Am Samstag, den 24.06.2017 fand die alljährliche Ferienpassaktion unter dem Motto „Spiel und Spaß“ im Schwimmbad Pewsum statt. Es nahmen insgesamt 30 Kinder teil, die mit viel Energie und Begeisterung das Spielangebot nutzten. Unter anderem konnten die Kinder auf einer 6 Meter langen Laufmatte über das Wasser gehen, vom Startblock springen und auf einem großen Ring spielen. Weitere zahlreiche Spielsachen befanden sich im Wasser. Außerdem gab es Süßigkeiten und Getränke zur Stärkung. Mit aktuellen Musikhits wurden die Ferien eingeläutet. Die Mottogruppe des Schwimmbad Pewsum berichtet über einen gelungenen Nachmittag und freut sich schon aufs nächste Jahr.


Angebote und Öffnungszeiten in den Sommerferien

Es hat sich leider ein kleiner Fehlerteufel eingeschlichen...

Achtung : Der Aqua 50 + Kurs findet am 06.07. und am 13.07.2017 um 17:15 statt.


Aqua eXtra Power 30.10.2017 fällt aus

Liebe Kursteilnehmer!

Am Montag, den 30. Oktober 2017 fällt der Aqua eXtra Power Kurs ( 19:30 - 20:15 ) aus.


Bezirks-Jahrgangsmeisterschaften in Osnabrück

Am 21. und 22.10.2017 fanden die Bezirks-Jahrgangsmeisterschaften in Osnabrück statt. Vier Schwimmer/innen des TuS Pewsum nahmen daran teil. Sie hatten bei den vorhergegangenen Wettkämpfen die Pflichtzeiten für die Meisterschaft erreicht. Am Samstag fuhr Nils van Schwartzenberg als Betreuer mit Lea Dirks und Lars Rohlfs nach Osnabrück. Beide schwammen an diesem Tag neue persönliche Bestzeiten. Am Sonntag war Heinz Fröbel als Betreuer mit Tomke Westermann, Timo Boomgarden und noch einmal Lars Rohlfs zum Wettkampf gefahren. Wieder erreichten alle neue Bestzeiten. Das Sondertraining in den Herbstferien hat sich gelohnt.

Es war ein sehr erfolgreicher Wettkampf mit guten Platzierungen.

Zur Belohnung kehrten alle vor der Heimfahrt bei einem Fast-Food Restaurant ein.

Ergebnisse:

  Lea Dirks (2001)              Tomke Westermann (2005)  
13. 50 m Freistil 0:30,74   10. 50 m Rücken 0:42,97
             
  Lars Rohlfs (2005)       Timo Boomgarden (2005)  
3. 50 m Freistil 0:30,21   7. 50 m Brust 0:45,77
11. 100 m Freistil 1:13,35        
4. 50 m Brust 0:42,95        
6. 50 m Rücken 0:37,52        
6. 50 m Schmetterling 0:39,69        



Herbstdisco 2017

Am Samstag, den 14.10.2017 fand im Udo-Solick Bad Pewsum die alljährliche Herbstdisco für Kinder ab 7 Jahren statt.

In diesem Jahr nahmen 44 Kinder an der Herbstdisco teil. Es hätten noch viel mehr Kinder sein können, aber aus Kapazitätsgründen konnte das Team des Udo-Solick Bades die letzten Anmeldungen nicht mehr annehmen. Es war die erste Herbstdisco bei der die in diesem Jahr angeschaffte Lichteranlage eingesetzt wurde. Damit diese auch in den frühen Stunden zur Geltung kam wurden die Fenster des Schwimmbades abgehangen. Die Kinder haben mit ihren Freunden, toller Musik und mit viel Spielzeug eine große Party gefeiert. Sie konnten sich außerdem immer wieder an kleinen Snacks und Getränken bedienen, sowie Hot Dogs, die für die Kinder vorbereitet wurden. Alle Kinder haben viel gute Laune mitgebracht, sodass die Zeit wie im Flug vergangen ist. Für diesen gelungenen Abend haben Linda de Vries, Petra Sneider, Ulrike de Vries, Britta de Vries, Wiebke Janssen und Mareike Müller gesorgt. Sie hatten, wie alle Kinder auch, so viel Spaß, dass die Herbstdisco nächstes Jahr auf jeden Fall wieder stattfinden wird.


Schwimmbad am 02.11.2017 geschlossen

Hallo liebe Schwimmer/-innen und Kursteilnehmer!

Am Donnerstag, den 02.11.2017 bleibt das Schwimmbad wegen Reparaturarbeiten geschlossen.

Am Freitag ist das Schwimmbad ab 8 Uhr wieder geöffnet.

 

Ihr / Euer Schwimmbad-Team


Weihnachtsbasteln im Schwimmbad

Am Freitag um 15:00 Uhr trafen sich 10 Frauen der Sparte Schwimmen vom TuS Pewsum in der Schwimmhalle. Im Mehrzweckraum wurden kleine Weihnachtsgeschenke gebastelt. Diese werden an die Sponsoren und Stammgäste beim öffentlichen Schwimmen verteilt. Die Idee etwas selbst zu machen kam von Linda de Vries und Dana Wolthoff. Geholfen haben ihnen Petra Risto, Britta de Vries, Anne Barth, Carina Harms, Julia Gerrietzen – Harms, Susanne Harms, Christine de Vries und Wiebke Janssen. Am Abend gegen 21.00 Uhr waren 80 Geschenke fertiggestellt.

Die Jugendgruppe hatte für Getränke und weihnachtliches Gebäck gesorgt. Denn ab 18.00 Uhr haben Tim Wolthoff, Hauke de Voss, Sven Barfs, Mareike Deterts und Jochen Risto die Schwimmhalle und den Eingangsbereich geschmückt. Nebenbei lief noch das Schwimmtraining der verschiedenen Gruppen.


Teilnahme an den Niedersächsischen Landesmeisterschaften im Schwimmen

Am 18. + 19.11.2017 fanden die Niedersächsischen Jahrgangs–Meisterschaften im Schwimmen auf der Kurzbahn in Hannover statt. Der TuS Pewsum nahm mit Lars Rholffs daran teil. Lars wurde von seinen Eltern und Geschwistern begleitet. Am Sonntagmorgen schwamm Lars 50 m Freistil und am Nachmittag 50 m Schmetterling. Seine Mutter betreute ihn während des Wettkampfes. Das hat so gut geklappt, dass Lars beide Male Bestzeit geschwommen ist. Er belegte über 50 m Freistil einen sehr guten 9. Platz in 0:30,42 und über 50 m Schmetterling einen guten 29. Platz in 0:40,15 Sekunden.

Laut Spartenleiter Jochen Risto war das nach 17 Jahren wieder eine Teilnahme an den Landesmeisterschaften für den TuS Pewsum. Damals startete Martina Wattjes über 100m Freistil und belegte einen 7. Platz. Bezirksmeisterschaften sind bei unseren Trainingsmöglichkeiten wie Weltmeisterschaften; die Landesmeisterschaften wie Olympische Spiele.


Öffnungszeiten Weihnachtsferien


Adventsschwimmfest in Emden

Gute Zeiten beim Wettkampf in Emden

Beim Schwimmwettkampf des SV Neptun Emden gingen 19 Schwimmer an den Start. Sie wurden betreut von Sandra Siefkens, Wiebke Janssen, Anna Barfs, Heinz Fröbel und Jochen Risto. Als Kampfrichter waren Carina Harms, Claudia Dirks, Christine de Vries, Mareike Müller und Julia Gerrietzen–Harms mit dabei.

Sehr erfreut waren wir, dass nach langer Zeit Daniel Buss und Hendrik Risto wieder am Start waren.

Deshalb konnten wir bei den Staffeln der Männer in Bestbesetzung mit Daniel Buss, Hendrik Risto, Nils von Schwartzenberg, Lars Rohlfs und Timo Boomgaarden antreten. Sie belegten jeweils den 3. Platz. Außerdem hatten Daniel und Hendrik sich vorgenommen die 100 m Freistil unter einer Minute zu schwimmen. Leider hat das nicht geklappt und Hendrik ist knapp daran vorbeigeschwommen.

Die Trainer waren rundherum mit dem Wettkampf zufrieden. Von den meisten Teilnehmern sind viele neue persönliche Bestzeiten erreicht worden. Die Schwimmer waren nach einem langen Tag im Bad kaputt und müde.


Aquaball Turnier zum Jahresschluss

Zum Jahresabschluss organisierte das Aquaball Team der Schwimmsparte des TuS Pewsum ein kleines internes Turnier.

Vier etwa gleichstarke „Vierer Mixed Teams“ wurden zusammengestellt, um in Vor-, Zwischen- und Hauptrunde ein Siegerteam zu ermitteln. Eine Stunde lang wurde voller Aktion, Fairness und mit sehr viel Spaß um die begehrten Siegerpokale gekämpft.

Am Ende hieß es 14 : 13 für Team Rot mit Dana Wolthoff, Frauke Classen, Mathis Classen und Jakob Florian vor Team Pink mit Fiona Dirks, Claudia Dirks, Nils van Schwartzenberg und Janno Arends.

Die meisten Tore in den Spielen erzielten Mareike Müller und Jakob Florian. Jüngste Teilnehmerin war die zwölfjährige Fiona Dirks, die sich hervorragend gegen die meist viel größeren Gegenspieler behauptete.

Ab 2018 starten drei Aquaballteams in der Turnierrunde „Champions Tour“ um die Deutsche Meisterschaft. Ab Mitte Januar wird eine Nachwuchsgruppe der Jahrgänge 2005 und jünger freitags von 17.00 – 18.00 Uhr unter der Leitung von Claudia Dirks den Trainingsbetrieb aufnehmen. Interessierte Kinder können dann zu einer Schnupperstunde ins Hallenbad kommen. Voraussetzung ist das Schwimmabzeichen in Bronze, Spaß an der Bewegung im Wasser und mit dem Ball.


Besuch vom Weihnachtsmann

Beim letzten öffentlichen Kinderschwimmen wurde der Weihnachtsmann von den Kindern im Schwimmbad Pewsum freudig empfangen. Es wurde zusammen ein Lied gesungen und einige Kinder haben ein Gedicht aufgesagt. Der Weihnachtsmann hatte sogar noch für jeden einen Schokoweihnachtsmann dabei. Über den Besuch haben sich auch die beiden Aufsichtspersonen Linda Wolthoff–de Vries und Dana Wolthoff gefreut.


Vereinsinterner Wettkampf

Sport, Spiel und Spaß im Schwimmbad

Zum Jahresabschluss hat Jutta Schröder einen vereinsinternen Wettkampf der besonderen Art organisiert. Es mussten Teams zu je 3 Personen gebildet werden z.B. 2 Mädchen und 1 Junge, 2 Jungs und 1 Mädchen, Vater, Mutter und Kind oder Vater und 2 Töchter. An den Start gingen 17 Teams. Für die Auswertung war das Gesamtalter maßgebend.

Beim ersten Rennen musste man erst einmal quietschen mit einer Ente die an einer Schnur aufgehängt war, dann am Ende der Bahn mit Bällen 3 Pylone abwerfen, die aufgestellt waren. Beim zurückschwimmen quietschen nicht vergessen.

Das zweite Rennen war eine Abschleppübung. Hierbei wurde eine Bahn Freistil geschwommen, dann ein Brett, Ball oder Schwimmtier auf dem Rücken schwimmend abgeschleppt.

Das dritte Rennen war eine Gleitbrettstaffel. Mit dem großen Brett wurde eine Bahn geschwommen und dann das Brett an den Nächsten übergeben.

Zum Schluss mussten immer 3 Mannschaften ins Wasser und Müll einsammeln. Der Müll bestand aus gelben, roten und grünen Bällen. Jedem Team wurde eine Farbe zugeordnet. Die Bälle wurden in einem Korb versenkt.

Bei allen Rennen wurde immer die Zeit genommen. Das Team welches die beste Gesamtzeit in der jeweiligen Altersklasse hatte, hat gewonnen. Die Siegerehrung fand schnell nach dem Ende des Wettkampfes statt. Es gab für die Ersten einen kleinen Pokal und für alle eine Urkunde.

Für die Ausführung dieses Wettkampfes waren Kampfrichter und Helfer nötig. Allen Beteiligten hat es großen Spaß gemacht.


Aquaball Joungster Gruppe

Am Freitag, den 26.01.2018 beginnt im Udo–Solick Bad in Pewsum Aquaball für Kinder der Jahrgänge 2005 und jünger. Jedes Kind, das Spaß am Spiel mit dem Ball hat und sich dazu noch gerne im Wasser bewegt, kann daran teilnehmen. Voraussetzung ist das Schwimmabzeichen in Bronze.

Die Übungsstunde findet jeden Freitag von 17.00 bis 18.00 Uhr statt. Die Stunde wird von Claudia Dirks geleitet. Claudia spielt Aquaball in der Jugend und Erwachsenen Mannschaft. Sie nehmen ab diesem Jahr an den Deutschen Meisterschaften teil.


Bezirks – Jahrgangsmeisterschaften in Osnabrück

Am Wochenende fanden die Bezirks-Jahrgangsmeisterschaften in Osnabrück statt. 5 Schwimmer des TuS Pewsum nahmen daran teil. Alle hatten die Pflichtzeiten bei vorherigen Wettkämpfen erreicht. Da ein Teil der Schwimmer nur 1 oder 2 Starts hatten fuhren ihre Eltern mit ihnen dorthin, damit sie nicht den ganzen Tag im Bad bleiben mussten. Hella Oltmann–Rohlfs und Annika Heinle teilten sich die Aufgabe als Kampfrichter. Jede von ihnen war Zielrichter bei einem Abschnitt.

Am besten abgeschnitten hatte Lars Rohlfs. Er belegte über 50 m Freistil einen ersten Platz mit einer neuen Bestzeit von 0:28,71 und über 50 m Schmetterling den dritten Platz in der Zeit von 0:35,17.

Auch Amelie Heinle überraschte über 200 m Freistil, die sie vorher noch nie auf einer 50 m Bahn geschwommen ist. Alle Teilnehmer haben ihre guten Leistungen bestätigt.

Ergebnisse
  Lea Dirks (2001)             Lars Rohlfs (2005)  
10. 50 m Freistil 0:31,20   6. 50 m Rücken 0:37,30
        7. 100 m Freistil 1:09,44
  Hannah Groenewold (2008)     3. 50 m Schmetterling 0:35,17
10. 100 m Brust 1:56,79   1. 50 m Freistil 0:28,71
7. 50 m Brust 0:53,14   11. 200 m Lagen 2:59,63
        4. 50 m Brust 0:42,48
  Amelie Heinle (2008)     7. 200 m Freistil 2:43,14
7. 50 m Freistil 0:38,85        
6. 200 , Freistil 3:23,93     Tomke Westermann (2005)  
        11. 50 m Rücken 0:41,96


Wettkampf in Wardenburg

Am 30. und 31. März fuhren die Schwimmer Hendrik Risto und Lars Rohlfs mit dem Trainer Heinz Fröbel zum Wettkampf nach Wardenburg. Das war die letzte Möglichkeit die Pflichtzeiten für die Landesmeisterschaften zu erreichen. An beiden Tagen war morgens um 9.00 Uhr Abfahrt und abends gegen 18.00 Uhr kamen sie wieder zurück.

Insgesamt gab es 1800 Starts an zwei Tagen, in einem Bad mit 4 Bahnen von 25 m Länge. Der Wettkampf war gut organisiert. Dort wurde mit einem doppelten Zeitgericht gearbeitet, d.h. wenn der eine Lauf ins Ziel kam wurde der nächste Lauf sofort gestartet. So verlief der Wettkampf „zack zack“ ohne große Verzögerungen.

Die beiden Schwimmer waren erfolgreich und werden nun zu den Landesmeisterschaften gemeldet. Hendrik startet in Hannover und Lars in Braunschweig. Dass beide zu verschiedenen Orten fahren ist abhängig vom Jahrgang.

Ergebnisse
Hendrik Risto (1994)                 Lars Rohlfs (2005)

6. 50 m Brust 0:34,18

4. 50 m Freistil 0:27,03

4. 100 m Brust 1:15,04

6. 100 m Freistil 1:00,20

5. 50 m Brust 0:41,21

5. 200 m Freistil 2:42,02

2. 50 m Freistil 0:29,87

2. 50 m Schmetterling 0:33,66

6. 100 m Freistil 1:10,36



Generalprobe auf der 50m Bahn in Bremerhaven

Vor den Landesmeisterschaften nochmal auf die 50 m Bahn war die Devise für diesen Wettkampf am Samstag, den 07. April 2018. So fuhr Hendrik Risto mit Lars Rohlfs und Timo Boomgaarden nach Bremerhaven. Hendrik war an diesem Tag Fahrer, Betreuer und Schwimmer. Die Fahrt nach Bremerhaven führte über Land und nicht über die Autobahn, sodass sie etwas mehr von der Landschaft sahen. Hin und zurück waren das gut 300 km. Das Schwimmbad war sehr groß, alle Schwimmer hatten genügend Platz am Beckenrand und vor allen Dingen war die Luft gut. Das waren alles gute Voraussetzungen für einen schönen Wettkampf. Die Starts gingen zügig voran. Auf jeden Fall möchten wir im nächsten Jahr wieder an diesem Wettkampf teilnehmen.

Ergebnisse
Hendrik Risto (1994)         Lars Rohlfs (2005)             Timo Boomgaarden (2005)

8. 50 m Brust 0:35,60

4. 50 m Freistil 0:26,96

1. 50 m Freistil 0:28,77

10. 200 m Lagen 3:02,38

3. 200 m Freistil 3:02,02

8. 50 m Brust 0:48,57

6. 50 m Freistil 0:35,27


Landesmeisterschaften in Hannover 14./15. 4.2018

Der TuS Pewsum hatte mit Hendrik Risto nach langer Zeit einen Schwimmer bei den Landesmeisterschaften am Start. Diese fanden am Samstag und Sonntag statt. Bereits am Freitag fuhr Hendrik nach Hannover. Er übernachtete dort, um sich in Ruhe auf seinen Wettkampf am Samstagvormittag über 50 m Brust vorzubereiten. Sein zweiter Start über 50 m Freistil war am Sonntagvormittag.

Das war ein toller Wettkampf. Man merkte sofort, dass hier ein anderes Niveau herrschte. Alles lief viel ruhiger ab, als bei den Vereins – Vergleichswettkämpfen. Dort sah man tolle schnelle Schwimmer- und Schwimmerinnen. Es war eine gute Erfahrung einmal dabei zu sein.

Am Sonntag fuhr sein Vater, Jochen Risto nach Hannover um seinem Sohn zu zusehen. Beim Einschwimmen waren beide gemeinsam im Wasser. Nach dem Wettkampf gab es erst einmal ein leckeres Mittagessen bevor man wieder nach Hause fuhr.

Ergebnisse offene Klasse
  Hendrik Risto (1994)  
63. 50m Brust 0:34,34
79. 50m Freistil 0:27,01

 

 


Demokratiefest 2018


Wettkampf Emden 05.05.2018 - Neue Bestzeiten

Am 5.5.2018 nahmen 18 Schwimmer und Schwimmerinnen des TuS Pewsum am Wettkampf beim SV Neptun Emden teil. Es war eine gute Veranstaltung in der Friesentherme. Allerdings war es sehr warm. In der Pause wurde auch das Dach mal geöffnet. Es wurden tolle Bestzeiten geschwommen. Alle Teilnehmer hatten ihre bisherigen Zeiten übertroffen. Somit war die Stimmung der Mannschaft hervorragend. Am größten war die Stimmung während dem Staffelschwimmen. Hier wurde besonders laut angefeuert.

Die Schwimmer/-innen und Trainer/-innen waren sehr zufrieden mit den erbrachten Leistungen.

Zu jedem Wettkampf muss man Kampfrichter melden. Diesmal waren Sandra Siefkens, Thomas Westermann, Hella Rohlfs, Sabrina Ackmann und Anika Heinle mit dabei.

Betreut wurden die Schwimmer von den Trainern Wiebke Janssen, Janne Siefkens und Heinz Fröbel.

Beladen mit vielen Medaillen und Urkunden wurde die Heimfahrt angetreten.


Aquaballturnier in Lingen und zu Hause mit dem Lions Club

Gleich zwei Ereignisse kurz hintereinander hatten die Aquaballer „Waatloopers“ zu bestreiten.

Erstmalig richtete das Team des Freizeitbades „Linus Lingen“ ein Aquaball Turnier aus, um diese spannende und attraktive Freizeit- und Wettkampfsportart auch in der Region Lingen/Ems bekannt zu machen. Acht Teams waren der Einladung gefolgt und die Pewsumer Waatloopers waren gespannt auf das Turnier als willkommene Trainingsmöglichkeit, aber auch auf das moderne Freizeitbad in Lingen. Nach Auslosung der Spielpaarungen ging es über ungewohnt lange 2 x 7 min. in die Vorrunde, in offiziellen Turnieren wird nur über 2 x 4 min. gespielt. Die Pewsumer mit Mareike Müller, Hiske Post, Tammo Post, Jakob Florian und Lea Dirks konnten diese souverän für sich entscheiden. Im Halbfinale trafen die Waatloopers dann auf die Ahauser Haie, die als langjährige Spieler die Abwehrschwäche der jungen Pewsumer ausnutzten und nur knapp mit 14:12 ins Finale einzogen. Das Spiel um Platz 3 entschieden die Pewsumer dann wieder für sich mit einem 11:3 Erfolg.

Insgesamt war das Team von dem tollen Ambiente des Bades und der Weitläufigkeit der Anlage angetan. Da es für den dritten Platz Eintrittskarten ins gab, wird jetzt über eine Saisonabschlussfahrt des gesamten Aquaballteams ins Linus Lingen vor den Sommerferien nachgedacht.

 

Ganz besonderen Besuch hatte sich bei den Waatloopers bereits in den Osterferien angekündigt. Der Lions Club Krummhörn, der auf dem Pewsumer Weihnachtsmarkt den Erlös des Verkaufs von Apfelwein für die Jugendarbeit der Aquaballer bestimmt hatte, kam mit Präsident Frank Schoneboom persönlich, um den Scheck der Nachwuchstrainerin Claudia Dirks zu überreichen. Natürlich wurde dies mit einem kleinen Turnier gefeiert, an dem die Lions mit einem Team und erstmalig die Youngsters der Waatloopers teilnahmen. Mit Engagement und sehr viel Spass spielten hier Klein gegen Groß, am Ende hieß es dann aber Sieg für das Damenteam. Als Dankeschön für die Sammelaktion und Teilnahme am Turnier überreichte die Trainerin Jutta Schröder den Lions Heinz Niechinghaus, Dirk Saathoff, Heiko Sauer, Dirk Hagena und Kay ten Doonkaat einen kleinen Erinnerungspokal.

 

Das nächste Turnier findet am 5. Mai in Ahaus statt, wo dann auch erstmalig die Youngsters der Waatloopers am Start stehen.


Öffnungszeiten über die Feiertage


Wettkampf in Wilhelmshaven 26.05.2018

Bei schönstem Wetter fand am Samstag, den 26.5.2018 ein Wettkampf in Wilhelmshaven statt, leider in einem Hallenbad. Das Schwimmbad war sehr groß, so dass alle Teilnehmer genügend Platz hatten.

Der TuS Pewsum hatte 11 Schwimmer am Start. Alle sind sehr gut geschwommen. Es gab auch wieder persönliche Bestzeiten. So bei Timo Boomgaarden über die Bruststrecke von 100 m und 50 m. Paula Brocke schwamm zum ersten Mal 100 m Schmetterling. Vor dem Start war sie sehr aufgeregt. Sie hat die vom Trainer Heinz Fröbel erhoffte Zeit erreicht. Sontje Boomgaarden, die sonst auch Aquaball spielt, war zum ersten Mal bei einem Schwimmwettkampf. Es hat ihr gut gefallen.

Eigentlich ist es müßig einige Schwimmer hervorzuheben, denn alle haben ihr Bestes gegeben und gute Platzierungen erreicht. So geht Lars Rohlffs 4 mal an den Start und holt 4 erste Plätze.

Alle Teilnehmer erhielten eine schöne Erinnerungsmedaille.

Für einen reibungslosen Verlauf sorgten u.a. unsere Kampfrichter Janett Marks, Jakob Brocke und Joachim Groenewold.

Die Schwimmer wurden von Heinz und Maria Fröbel betreut. Lea Dirks hat dabei fleißig mitgeholfen und sich um die Kleinen gekümmert.


Youngsters der „Wattloopers“ Pewsum bei Turnierdebut in Ahaus erfolgreich

Das dritte Turnier zur Deutschen Meisterschaft im Aquaball fand im Hallenbad „AquAhaus“ in Ahaus statt. Für die 40 teilnehmenden Mannschaften standen 2 Wettkampfbecken als Austragungsort für die Spiele zur Verfügung. Da auch das Freibadgelände für die Gäste geöffnet hatte, war in angenehmer Weise sehr viel Platz für die vielen Aktiven und Betreuer, und die Atmosphäre entspannt.

Erstmalig war auch ein Team der erst im Januar gegründeten Youngsters Gruppe, von 8 - 13 Jahre, am Start, die sich voller Aufregung auf ihren ersten Einsatz gegen die Vereine aus NRW, Bayern und Hamburg freuten. Sechs Spiele mussten die jungen Pewsumer Torben Brocken, Sontje Boomgarden, Finn van Hove, Lucas Merger und Mattes Florian gegen sehr starke Gegner, u.a. den amtierenden Deutschen Meister aus Soest, absolvieren. Mit einem als Torhüter dominierenden Mattes Florian und wurfstarkem Finn van Hove und dem exzellenten Zusammenspiel des jungen Teams wurden drei Spiele gewonnen und drei Spiele verloren. Am Ende entschied das Torverhältnis gegen die Pewsumer und sie belegten zur Freude der Nachwuchstrainerin einen beachtlichen 5. Platz.

Das Team der Damen mit Claudia Dirks, Mareike Müller, Frauke Klaassen, Hiske Post und Christine de Vries und die offene Mannschaft mit Nils van Schwartzenberg, Tammo Post, Michael Klaassen, Jakob Florian und Marike Arends gegen die ihnen bereits bekannten Gegner sehr gute Spiele absolvierten, erreichten sie am Ende Platz acht bzw. fünf.

Die Jugend mit Janno Arends, Steffen Smid, Jan Emil Florian, Mattis Klaassen, Jonas Krus und Fiona Dirks konnte nicht an den Erfolg desletzten Turniers anknüpfen und schieden in der Vorrunde aus.

Am Ende erreichten sie Platz neun.

Aktuell belegen die Pewsumer „Wattloopers“ in der DSV Tabelle Rang 5 bei den Damen, Rang 9 bei der Jugend und Rang 10 beim offenen Team. Die Entscheidung der endgültigen Platzierung fällte beim letzten Turnier in Dachau im Juni stattfinden wird. Allerdings werden dort nicht alle Teams am Start sein.

Damenteam                                                                          Team offen

Youngsters                                                                            Youngsters 2


Ferienpass-Aktion 2018

Am Samstagnachmittag fand im Udo–Solick Bad in Pewsum eine schöne Veranstaltung für Kinder statt. 24 Kinder haben daran teilgenommen. Die Betreuerinnen Britta de Vries, Linda de Vries, Anja Janssen und Petra Sneider sorgten dafür, dass bei den Schwimmer/–innen keine Langeweile aufkam. Sie boten verschiedene Spiele im Wasser an. Allen Teilnehmern hat das einen riesen Spass gemacht.


Kletterwald Aurich 17.06.2018

Klettern statt schwimmen

Am Sonntag waren die Leistungsschwimmer der Schwimmsparte des TuS Pewsum in Aurich im Kletterwald. Ein schöner Ausflug mit 21 Kinder und 11 Erwachsene einschließlich Geschwister, Eltern und Betreuer. Heinz Fröbel hatte alles gut vorbereitet und im Vorfeld schon den Preis zum Klettern kassiert, so dass für die große Gruppe alles in einem erledigt werden konnte. Der Chef des Kletterwaldes hatte Spaß an unserer Truppe. Während die Kletterer unterwegs waren haben die Betreuer und Eltern einen Tisch gedeckt mit verschieden Kleinigkeiten zur Erfrischung für zwischendurch. Am Schluss gab es für alle Kinder ein Eis zu Belohnung.


Aquaball Cup in Dachau

Internationaler Sparkassen Aquaball Cup in Dachau

Die Pewsumer „Wattloopers“ hatten sich mit ihrem Damen und Offenem Team auf die weite Reise nach Bayern begeben. Das vierte und letzte Aquaball Turnier des Deutschen Schwimmverbandes fand traditionell im Freibad Dachau statt. Dort hat der ausrichtende Verein, die „Bunnyhunters“ Dachau, zwei Spielflächen im Nichtschwimmerbecken für die teilnehmenden Mannschaften vorbereitet. Insgesamt standen 96 spannende Spiele in Vor- und Hauptrunden für den Samstag auf dem Programm.

Die Fahrt startete am Freitag und Sonntag ging es wieder zurück. Die Reise im Mannschaftsbus verlief sehr kurzweilig durch die originelle Musikzusammenstellung von DJ Jakob, dessen Repertoire von Klassik über Pop, Rock, Country und Kinderlieder reichte. Allerdings waren wir hin und zurück je über 9 Stunden unterwegs.

Trotz Schlechtwetter Prognosen verliefen alle Spiele bei Sonnenschein und Temperaturen um 30 Grad.

Das Damenteam bestehend aus Mareike Müller, Frauke Klaassen, Lea Dirks und Marieke Arends traf auf die bereits bekannten, sehr starken, routinierten Gegnerinnen und konnte sich trotz Fehlen zweier wurfstarker Stammspielerinnen erneut sehr gut präsentieren. Rang 5 war die Ausbeute bei diesem Turnier. Auch das offene Team mit Tammo Post, Jakob Florian, Marieke Arends, Mareike Müller und Lea Dirks absolvierte in Abwesenheit einiger Stammspieler, aber mit dem überragenden Jakob Florian, sehr gute Spiele und belegte am Ende Rang 8.

In der Wertung der Deutschen Meisterschaft konnten sich die Pewsumer in ihrem ersten Turnierjahr sehr gut platzieren und belegten Platz 5 bei den Damen, Platz 8 in der offenen Klasse und Platz 9 in der Jugend.

Auch wenn es keinen „Treppchen Platz“ gab, sind sich alle Spieler/innen und Verantwortlichen darüber einig, Aquaball ist eine tolle Sportart und die Turnierserie macht Spaß.

Nun gilt es für das kommende Jahr die Teams neu aufzubauen, Fehler und Taktik Analyse zu betreiben und vor allem die Wurftechniken zu verbessern.

Damenteam gegen Soest


Aqua 50+ fällt heute (12.7.) krankheitsbedingt aus

Hallo.

Leider muss der Aqua 50+ Kurs heute krankheitsbedingt ausfallen. Nächste Woche sind wir wieder für euch da.


Sommerferienzeiten 2018

Schließzeit vom 02.07. bis zum 09.07.2018

 

Öffentliches Schwimmen:

-          Alle Angebote finden statt

 

Kurse:

-          Montags:           19:30 bis 20:15 Uhr

-          Dienstags:          09:00 bis 09:45 Uhr

-          Mittwochs:        19:00 bis 19.45 Uhr

-          Donnerstags:    10:00 bis 11:00 Uhr am 28.06., 19.07., 26.07. und 02.08.

-          Donnerstags:    15:45 bis 16:30 Uhr am 28.06., 12.07. und 19.07.

-          Donnerstags:    19:45 bis 20:30 Uhr

 

Sparte Schwimmen:     

-          Dienstags:          17:15 bis 21:30 Uhr

-          Donnerstags:    20:30 bis 21:30 Uhr

-          Sonntags:           18:00 bis 19:00 Uhr

 

Alle anderen Angebote entfallen.

Wir wünschen euch schöne Ferien!

Euer Schwimmbad-Team


Vereinsinterner Nachwuchswettkampf 24.06.2018

Am 24.6.2018 fand der vereinsinterne Nachwuchswettkampf der Sparte Schwimmen des TuS Pewsum statt. Dieser wurde von Julia Gerrietzen Harms und Kim Kääriäinen organisiert.

Teilgenommen haben die Kinder der beiden „Seeräuber“ – Gruppen unter der Leitung von Kim Kääriäinen, Anne Barth, Fenke Poppinga und Kerstin Beekhuis. Außerdem noch die beiden „Bambini“ – Gruppen mit ihren Leitern Julia Gerrietzen – Harms, Daniela Groenewold und Antje Brouer, sowie die A – Gruppe mit ihren Trainerinnen Carina Harms und Janne Siefkens.

Hier konnten die Kinder zeigen was sie im Laufe ihrer Schwimmausbildung gelernt haben.

Tim Wolthoff als Sprecher, rief die Kinder auf zum Start und Christine de Vries gab das Startzeichen.

Tatkräftig unterstützt wurden sie von Petra Risto, die ein kleines Aquafitnes Training in der Pause für die Eltern anbot.

Außerdem halfen noch Jochen Risto, Nils van Schwartzenberg, Hauke de Voss und Ihno Kamping mit, dass es einen reibungslosen Ablauf gab.

Die Stimmung im Bad war großartig. Alle feuerten die kleinen Schwimmer kräftig an.


Wettkampf im Freibad Edewecht 23.+24.6.2018

Zum letzten Wettkampf der Saison 2017/18 fuhren wir mit 8 Aktiven am 23. + 24. Juni nach Edewecht. Da der Wettkampf im Freibad stattfand, war es bei dem kühlen und nassen Wetter, eine Herausforderung für die Veranstalter und Teilnehmer. Wind Regen und Temperaturen von 16 Grad wurden von den Schwimmer und Schwimmerinnen zum größten Teil ignoriert. Schwimmer sind nun mal nicht wasserscheu. Allerdings die Kampfrichter Claudia Dirks, Janet Marks und Thomas Westermann haben am Beckenrand ein wenig gefroren. Die Betreuer Heinz Fröbel und Annika Heinle hatten alle Hände voll zu tun damit die Schwimmer rechtzeitig ihre warme Kleidung bekamen.

Mit Unterstützung der Eltern und gegenseitige Hilfe haben alle Kinder ihre Starts souverän absolviert.

Trotz des schlechten Wetters haben sich viele mit Bestzeiten in die Ferien verabschiedet.

 


Achtung - folgende Kurse fallen aus


Vergleichs-Schwimmfest in Aurich 25.08.2018

Am Samstag fand in Aurich das 39. Vergleichs – Schwimmfest des MTV Aurich und Ostfriesische Meisterschaften statt. Der TuS Pewsum hatte 57 Einzelstarts und 2 Staffeln gemeldet. So machten sich die Schwimmer, Betreuer Jakob Brocke, Daniela Groenewold, Annika Heinle und Trainer Heinz Fröbel am Samstagmorgen auf den Weg nach Aurich. Die Kampfrichter Joachim Groenewold und Sandra Siefkens waren ebenfalls mit dabei.

Beim 1. Wettkampf nach den Sommerferien war jeder Einzelne gespannt wie der Leistungsstand ist. Zur Überraschung Aller fiel diese Überprüfung sehr gut aus. Die Schwimmer haben sich über ihre geschwommenen Zeiten und die guten Platzierungen gefreut. An diesem Tag gab es 14 Ostfriesische Jahrgangsmeister des TuS Pewsum.

Der Wettkampf war gut organisiert. Der zeitliche Ablauf funktionierte wie vorgesehen. Für alle Mannschaften gab es genügend Platz in der Halle.

Sponsoren hatten für einzelne Läufe Prämien gestiftet, die der Erste des jeweiligen Laufes sofort ausgehändigt bekam. Außerdem gab es Medaillen und kleine Pokale.

Die Kampfrichter wurden während des Wettkampfes optimal mit Getränken versorgt.

Für alle Beteiligten war es ein schöner erfolgreicher Tag.


Wattwanderung mit Groß und Klein 01.09.2018

Am Samstag, den 1.9.2018 organisierte das CommunityTeam des TuS Pewsum Sparte Schwimmen eine Wattwanderung in Norddeich. Dank des guten Wetters konnten die 25 Teilnehmer von einem erfahrenen Wattführer 2 Stunden durch das Watt geleitet werden. Er hat sowohl den Kindern als auch den Erwachsenen das Watt, seine Bewohner und die Lebensweise näher gebracht. Es wurde viele gestaunt, Neues dazu gelernt und die Heimat einmal anders kennengelernt. Nicht nur die Wattwürmer und das Sammeln von Muscheln lösten bei den kleinen Teilnehmern Begeisterung aus, sondern auch die vielen kleinen und großen Krebse die sich zu erkennen gaben.

Mit einem Eis am Stiel wurde die Veranstaltung abgeschlossen. Alle Teilnehmer haben begeistert und zufrieden den Heimweg angetreten.


Triathlon für Pewsumer Schwimmer 15.09.2018

Zum ersten Mal hat die Schwimmsparte des TuS Pewsum einen Triathlon für die Schwimmer durchgeführt. Die Trainer Jochen Risto und Heinz Fröbel hatten die Idee dieses einmal zu versuchen.

Nach der Idee kam die Planung. Schwimmen im Udo–Solick Bad ist kein Problem, die Radstrecke sollte über verkehrsarme Wege führen und fürs Laufen wurde auch eine Strecke mit Wendepunkt gefunden.

Jetzt mussten nur noch die Schwimmer motiviert werden. 12 Kinder hatten sich spontan angemeldet.

Nachdem man wusste wer teilnehmen möchte, hat man die Länge der Strecken geplant. Es wurde in 2 Altersgruppen gestartet, 12 Jahre und älter und 11 Jahre und jünger. Die Älteren mussten 500 m Schwimmen, 12 km Radfahren und 3,2 km Laufen die Jüngeren 300 m Schwimmen, 8,5 km Radfahren und 1,6 km Laufen.

Der Start erfolgte am Samstag um 14.00 Uhr. Nach dem Schwimmen wurden Zwischenzeiten genommen, denn nach dem Schwimmen wurde fürs Abtrocknen und Anziehen eine Pause von 15 Minuten eingelegt. Danach wurde gemeinsam mit dem Rad gestartet und die Stoppuhr wieder gedrückt. Es ging weiter wie beim Triathlon, jeder der mit dem Rad in die Wechselzone kam, ging sofort auf die Laufstrecke. Zum Schluss wurde wieder die Zeit gestoppt.

Bei diesem Wettkampf wurden fleißige Helfer benötigt als Zeitnehmer, Bahnenzähler, Streckenposten, Führungsradfahrer und Rundenzähler. Trainer der verschiedenen Leistungsgruppen und die Eltern waren mit dabei.

Es hat alles hervorragend geklappt. Niemand hat sich verfahren oder verlaufen. Alle sind heil ins Ziel gekommen.

Beim Schwimmen, Radfahren und Laufen haben Linda und Holger de Vries jede Menge Bilder gemacht.

Nachdem die Starter sich geduscht und angezogen hatten gab es eine Siegerfeier im Jugendhaus direkt neben dem Schwimmbad. Jetzt hatten alle Starter und Helfer die Möglichkeit ihren Durst mit Wasser, Apfelsaft und Kaffe, ihren Hunger mit belegten Brötchen zu stillen.

Dann kam die Siegerehrung. Es gab keine Platzierungen. Jochen und Heinz erklärten, dass alle Teilnehmer am Triathlon Sieger sind. Jeder bekam eine Medaille und eine Urkunde mit der erreichten Zeit.

 

Ergebnisse:

Merlin Marks (2004) 48:06,96                                      Sontje Boomgaarden (2008) 35:49,52

Timo Boomgaarden (2005) 50:27,52                            Hannah Groenewold (2008) 37:36,15

Dayk Boomgaarden (2005) 59:01,66                            Philin Heinle (2010) 39:07,31

Hauke Westermann (2006) 1.01:24,17                         Yasmin Brüggemann (2007) 47:13,02

Helge Janssen (2006) 1.11:05,91                                 Torben Booken (2008) 47:53,55

Romy Kuhlmann (2005) 55:57,72

Fiona Dirks (2006) 1.00:09,72


Herbstdisco


Bezirksmeisterschaften Osnabrück

Am 20. + 21.10.2018 fanden in Osnabrück die Bezirks-, Bezirks–Jahrgangs-Meisterschaften und Masters–Meisterschaften im Schwimmen statt. Mit 5 Schwimmer/–innen nahm der TuS Pewsum daran teil. Hendrik Risto startete über 100 m Brust in der offenen Klasse und zum ersten Mal bei den Masters über verschiedene andere Lagen. Dort landete er immer unter den ersten Drei.

Inken Ackmann hatte die Pflichtzeiten zum ersten Mal erreicht und war vor ihrem Start sehr aufgeregt. Lea, Amelie und Hannah waren bereits schon im Frühjahr auf dieser Ebene mit dabei.

Der Trainer Heinz Fröbel war trotz der starken Konkurrenz sehr zufrieden mit den erbrachten Leistungen, denn diese entsprachen den Trainingsmöglichkeiten beim TuS Pewsum sowie dem Trainingsprogramm.

Als Kampfrichter waren Annika Heinle, Hella Rohlfs, Claudia Dirks und Joachim Groenewold im Einsatz. Sie hatten sich ihre Einsätze an den 2 Tagen geteilt.

Ergebnisse
  Hendrik Risto (1994)                  Amelie Heinle (2008)  
16. 100m Brust 1:14,76   5. 50m Freistil 0:35,55
3. 200m Brust 2:43,49   7. 100m Rücken 1:38,51
1. 50m Freistil 0:26,54   8. 200m Freistil 3:08,82
2. 50m Brust 0:33,64   12. 50m Rücken 0:45,24
3. 100m Freistil 0:58,60   8. 100m Freistil 1:22,93
2. 100m Lagen 1:08,32        
             
  Les Dirks (2001)                     Hanna Groenewold (2008)  
11. 50m Freistil 0:31,60   19. 50m Freistil 0:39,50
6. 50m Rücken 0:36,73   12. 100m Brust 1:53,35
        19. 50m Rücken 0:46,75
  Inken Ackmann (2005)     15. 50m Brust 0:50,41
6. 50m Schmetterling 0:40,36        
9. 100m Schmetterling 1:35,15        
             

 

 


Herbstdisco

Am 14. Oktober fand die beliebte Herbstdisco im Udo–Solick Bad statt. 32 Kinder ab 7 Jahre nahmen daran teil. Bei Spiel, Spaß und toller Musik amüsierten sich die Kinder. Damit die große Lichtanlage des Bades zur Geltung kam, wurden die Fensterscheiben abgehangen. So kam richtige Partystimmung auf.

Für Essen und Trinken war alles gut vorbereitet . Die Kinder konnten sich jederzeit im Aufenthaltsraum an Schlickereien und Getränken bedienen, außerdem gab es noch selbstgemachte Hotdogs.

Das Mottoteam mit Claudia Dirks, Linda de Vries, Dana Wolthoff, Jann Nanninga, Britta de Vries und Petra Sneider haben dafür gesorgt, dass es ein vergnüglicher Abend für alle wurde.


Workshop

Die Schwimmsparte des TuS Pewsum hatte zu einem Work Shop zur Zukunft Schwimmbad eingeladen. Dieser fand unter der Leitung von Insa Bornhuse vom Landessportbund statt.

29 Teilnehmer hatten sich dazu eingefunden. Das Schwimmbad Team war fast vollständig vertreten.

Unter dem Motto keine Zukunft ohne Herkunft wurde erst mal besprochen wie hat es angefangen, wo steht es jetzt und wie soll es weitergehen. In Gruppenarbeit und anschließender Diskussion wurden Vorschläge erarbeitet.

Es wurde festgestellt, dass es heutzutage schwer ist jemanden für ein Ehrenamt zu begeistern. Ohne Leute am Beckenrand kann das Angebot nicht aufrecht erhalten werden.

Es wurden Lösungen gesucht für die Gewinnung von Mitarbeitern denen es Spaß machen könnte in einem tollen Team mitzuwirken.


Achtung !


Frauenschwimmen 18.11.2018


Wettkampf Papenburg 04.11.2018

Am 04.11.2018 nahmen die Schwimmer des TuS Pewsum traditionell am 46. Internationalen Schwimmwettkampf in Papenburg teil. Mit 12 Aktiven, 2 Kampfrichtern Daniela Groenewold und Thomas Westermann und Jochen Risto als Betreuer machten sich alle mit dem Vereinsbus und einem PKW auf den Weg. Mit viel Freude gingen die Aktiven ihre Spezialstrecken und auch die nicht so geliebten Nebenstrecken an. Trotz großer Enge und Hitze im Bad sind gute bis sehr gute Ergebnisse dabei herausgekommen. Besonders über die längeren Strecken wurden gute Zeiten geschommen. Viele neue Bestzeiten und tolle Platzierungen wurden erreicht. Bei 55 Starts landeten die Schwimmer 32 mal auf dem Treppchen. Der erfolgreiche Tag wurde mit einem leckeren gemeinsamen Abendessen abgeschlossen.


Freizeitfahrt nach Hamburg

Zum Ende des Jahres hat sich die Leistungsgruppe der Sparte Schwimmen des TuS Pewsum mit einer Freizeitfahrt nach Hamburg belohnt. An dieser Fahrt haben 16 Schwimmer/innen teilgenommen.

Als Betreuer sind Jennifer Görtzen, Petra Risto, Hendrik Risto und Jochen Risto mitgefahren.

Am Freitagabend den 16.11.2018 gegen 17:00 Uhr sind sie mit 2 Kleinbussen gestartet und am Sonntag, den 18.11.2018 wieder zurück gekommen.

In Hamburg haben sie zweimal in einer Jugendherberge übernachtet. Am Samstag haben sie sich in Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe ging zum Shoppen, andere sind zu den Landungsbrücken gegangen und die dritte Gruppe war auf der Reeperbahn unterwegs. Einige jüngere Kinder unserer Gruppe waren überrascht, wie viele Menschen es in Hamburg gibt, die auf der Straße leben.

Am Samstagabend waren alle im Schwerelosrestaurant gewesen. Hier war es total spannend zu zugucken wie das Essen per Bahn an den Tisch geliefert wurde.

Abends in der Jugendherberge gab es zum Ausklang noch einen gemeinsamen Spielabend.

Nach dem Frühstück am Sonntagmorgen sind sie zum Jump Haus gefahren. Hier haben sich alle noch sportlich betätigt. Das Wochenende hat allen sehr gut gefallen.


Frauenschwimmen 18.11.2018

Die Wassergewöhnung von 24 geflüchteten Frauen und Mädchen ist am Sonntag, den 18.11.2018 im Udo–Solick Bad in Pewsum sehr erfolgreich gewesen. Die Schwimmaufsichten Linda de Vries und Dana Wolthoff des TuS Pewsum hatten die Fenster abgehängt und jede Menge Schwimmhilfen wie Nudeln, Bretter und Gürtel bereitgestellt. Durch den geschützten Raum und die gute Stimmung fühlten sich die Frauen und Mädchen sehr wohl.

Ein Mädchen hat sogar gleich das Seepferdchen - Abzeichen gemacht. Eine Frau hat an nur einem Nachmittag ein paar Züge schwimmen gelernt.

Finanziert durch das Projekt „Um – Nord“ von der KVHS Norden wurde das Frauenschwimmen möglich. Die Frauen hoffen bald schwimmen zu lernen.


Achtung!


Hubboden defekt


Öffnungszeiten über die Feiertage


Adventsschwimmfest in Emden 8./9.12.2018

Am Wochenende starteten 18 Schwimmer/innen der Schwimmsparte des TuS Pewsum beim Adventsschwimmen des SV Neptun Emden. Zum ersten mal starteten 6 Mädchen und 4 Jungen am Freitagabend über die Lange Strecke, d.h. Mädchen müssen 800 m und Jungen 1500 m Freistil schwimmen. Alle haben das sehr gut geschafft.

Am Samstag standen die kürzeren Strecken auf dem Programm. Hier starteten alle über verschiedene Lagen und Strecken. Die jungen Schwimmer/innen waren auch hier sehr erfolgreich. Der 1. Platz wurde 20 mal erreicht. Weitere sehr gute Platzierungen waren die Folge der guten Leistungen. Es war ein anstrengender Tag. Von 8.00 – 18.30 Uhr war man über 10 Stunden im Schwimmbad bei Hitze und schlechter Luft.

Die Betreuer Claudia Dirks, Jochen Risto und Heinz Fröbel sorgten dafür, dass alle rechtzeitig zum Start kamen. Außerdem waren Christine de Vries, Claudia Dirks, Daniela Groenewold, Annika Heinle, Julia Gerrietzen – Harms und Sandra Siefkens als Kampfrichter im Einsatz.


Änderung beim Babyschwimmen

Das Babyschwimmen ändert sich wie folgt:

Vom 27.08.2017 bis zum 16.09.2017 entfällt das Babyschwimmen.

Ab dem 21.09.2017 findet das Babyschwimmen wieder vormittags von 10 - 11 Uhr statt.

** Der 17.08. und der 24.08. finden noch zu den alten Zeiten statt.**


Herbstdisco


Wettkampf Bremen Cup 20.01.2018

Die Schwimmer des TuS Pewsum nahmen zum ersten Mal am Schwimmwettkampf in Bremen teil. Der Bremen Cup fand im Unibad statt. Dieses Schwimmbad hat 10 Bahnen von 50 m Länge und ist entsprechend groß. Für die Pewsumer Schwimmer war das ungewohnt, haben sie in ihrem Bad doch nur 3 Bahnen von 16 2/3 m Länge. Es war eine Möglichkeit unseren Aktiven zu zeigen wie es in solch einem Bad zugeht.

Nach dem Einschwimmen haben sie noch gestöhnt, die Bahn nimmt kein Ende. Als es dann Ernst wurde erreichten einige Schwimmer sogar persönliche Bestzeiten und alle hatten gute Platzierungen. Insgesamt gab es ca. 1400 Starts. Der TuS Pewsum war mit 85 Starts dabei.

Die Schwimmer wurden von Petra und Jochen Risto betreut. Als Kampfrichter sind Nils von Schwartzenberg, Claudia Dirks und Sandra Siefkens mitgefahren.

Es war ein rundum zufriedenstellender Tag gewesen, der mit einem Abendessen belohnt wurde.


Babyschwimmen

Das Babyschwimmen findet vorübergehend nicht statt.


3. Krummhörner Aqua Fitness Nacht


Wettkampf beim TSV Ottersberg

Am frühen Sonntagmorgen fuhren Heinz Fröbel als Betreuer, Joachim Goenewold und Annika Heinle als Kampfrichter und 6 Schwimmer/innen vom TuS Pewsum nach Ottersberg. Das ist ca. 180 km entfernt. Deshalb ging die Fahrt schon um 7.00 Uhr los. Alle waren gespannt, denn dort waren wir noch nie. Es war ein schönes Schwimmbad mit 4 Bahnen von 25 m und drum herum viel Platz für die Besucher. Der Wettkampf war gut organisiert und lief ruhig ab. Wir hatten genug Zeit uns auf jeden Start vorzubereiten. Unsere zwei neuausgebildeten Kampfrichter waren froh, dass ihr erster Wettkampf ohne Hektik verlief. Gegen 16.00 Uhr war der Wettkampf beendet. Mit vielen neuen Bestzeiten im Gepäck konnten wir nach Hause fahren. Allen die mit dabei waren hat es gut gefallen.

Ergebnisse:

Philin Heinle (2010)

3. 50 m Brust 1:05,40          1. 50 m Rücken 0:59,25          1. 50 m Freistil 0:53,50

 

Amelie Heinle (2008)

2. 100 m Freistil 1:35,30          1. 100 m Lagen 1:49,08          1. 50 m Freistil 0:41,88

 

Hanna Groenewold (2008)

2. 50 m Brust 0:53,35          5. 100 m Freistil 1:46,01          5. 50 m Freistil 0:45,45

 

Romy Kuhlmann (2005)

1. 100 m Freistil 1:24,94        2. 50 m Rücken 0:44,94         5. 50 m Schmetterling 0:50,10         1. 50 m Freistil 0:36,52

 

Inken Ackmann (2005)

8. 100 m Freistil 1:27,11          3. 50 m Schmetterling 0:43,19          4. 50 m Freistil 0:39,38

 

Merlin Marks (2004)

3. 100 m Freistil 1:25,00          2. 50 m Rücken 0:42,71          1. 100 m Rücken 1:37,39           7. 50 m Freistil 0:37,75

 

4.   4 x 50 m Lagen Staffel 3:05,93

Romy Kuhlmann, Hanna Groenewold, Inken Ackmann, Amelie Heinle

 

3.   4 x 50 m Freistil Staffel 2:48,30

Inken Ackmann, Hanna Groenewold, Amelie Heinle, Romy Kuhlmann

 


Wettkampf in Bremem - Walle 17.02.2018

Bereits der dritte Wettkampf in diesem Jahr führte die Schwimmer/innen des TuS Pewsum nach Bremen–Walle. Am Samstag, den 17.02.2018 fand in Bremen–Walle das 16. Bernhard–Menke-Gedächtnis–Schwimmen statt. Dort hatten 16 Vereine mit 1131 Einzelstarts und 24 Staffeln gemeldet. Der TuS Pewsum war mit 57 Starts dabei. 14 Schwimmer/innen wurden von den Trainern Heinz Fröbel und Janne Siefkens betreut. Zu jedem Wettkampf muss der Verein auch immer Kampfrichter melden. Dieses Mal wurden Jakob Brocke, Janett Marks und Hella Oltmanns–Rohlfs eingesetzt.

Früh am Morgen um 7.00 Uhr ging es los in Richtung Bremen. Der Wettkampf begann um 10.00 Uhr.

Vorher wurde sich gut eingeschwommen, damit man zum ersten Start richtig fit ist. Dieses Mal gab es wieder herausragende Leistungen. Hendrik Risto ist zum ersten Mal unter 1:00 Minute die 100 m Freistil geschwommen, Lea Dirks und Lars Rohlfs unter 1:10 Minute. Allerdings gab es noch mehrere Bestzeiten, denn jeder Starter hat sein Bestes gegeben.

Der Veranstalter hat die Pewsumer freundlich empfangen und gefragt, wo liegt Pewsum? Nach der Erklärung, nicht weit von Greetsiel, waren alle überrascht, dass wir von so weit weg gekommen sind. Zur Verpflegung gab es Kaffee, Kuchen und heiße Würstchen. Die Reste wurden uns als Wegzehrung mitgegeben.

Alle waren sehr zufrieden mit den Leistungen, die Schwimmer sowie die Trainer. Als Belohnung für den gelungenen Wettkampf gab es vor der Rückfahrt noch eine Einkehr in einen Imbiss. Da der Wettkampf um 17.30 Uhr beendet war, wurde es auch nicht zu spät für die Rückfahrt.

Ergebnisse
  Silke Ackermann (2003)          Paula Brocke (2006)  
6. 50 m Rücken 0:42,39   7. 50 m Rücken 0:50,55
3. 200 m Freistil 2:49,82   3. 200 m Freistil 3:40,56
6. 50 m Freistil 0:35,09   8. 50 m Freistil 0:42,94
3. 100 m Freistil 1:18,83   8. 100 m Freistil 1:42,45
             
  Lea Dirks (2001)              Hannah Groenewold (2008)  
2. 100 m Lagen 1:22,03   7. 50 m Brust 0:54,56
3. 50 m Brust 0:42,97   6. 50 m Freistil 0:48,12
2. 50 m Freistil 0:30,91   4. 100 m Brust 1:56,46
2. 100 m Freistil 1:09,54   8. 100 m Freistil 1:48,78
             
  Lisa Hoogestraat (2003)       Jessica Jungenkrüger (2007)  
8. 100 m Lagen 1:36,58   8. 50 m Rücken 0:57,09
7. 50 m Brust 0:48,53   10. 50 m Brust 0:58,84
5. 100 m Brust 1:43,84   8. 100 m Brust 2:04,50
7. 100 m Freistil 1:25,13   7. 100 m Freistil 1:48,75
             
  Romy Kuhlmann (2005)       Marje Siefkens (2006)  
4. 50 m Rücken 0:45,09   6. 50 m Rücken 0:50,14
2. 200 m Freistil 3:12,47   9. 50 m Brust 0:56,12
3. 50 m Freistil 0:37,38   11. 50 m Freistil 0:45,84
4. 100 m Freistil 1:29,75   9. 100 m Freistil 1:45,07
             
  Jane Wybrands (2002)       Timo Boomgarden (2005)  
1. 50 m Rücken 0:38,12   2. 100 m Lagen 1:31,32
4. 50 m Brust 0:43,63   2. 50 m Brust 0:45,03
1. 100 m Rücken 1:25,59   2. 100 m Brust 1:41,03
3. 100 m Freistil 1:16,13   2. 100 m Freistil 1:25,16
             
  Lennard Brocke (2006)       Merlin Marks (2004)  
6. 400 m Freistil 7:27,47   4. 400 m Freistil 6:40,82
3. 200 m Freistil 3:23,16   4. 100 m Rücken 1:36,29
3. 50 m Freistil 0:37,17   10. 50 m Freistil 0:36,01
5. 100 m Freistil 1:29,63   10. 100 m Freistil 1:24,99
             
  Hendrik Risto (1994)       Lars Rohlfs (2005)  
3. 400 m Freistil 5:17,73   1. 50 m Rücken 0:36,35
3. 50 m Brust 0:34,95   1. 200 m Lagen 2:57,41
1. 50 m Freistil 0:26,62   1. 100 m Freistil 1:08,56
1. 100 m Freistil 0:59,13        

 


3. Krummhörner Aqua Nacht

Nach den sehr erfolgreichen Aktionen der letzten Jahre fand auch 2018 eine Krummhörner Aquanacht im Hallenbad Pewsum statt. Drei Stunden kamen rund 50 Teilnehmer in den Genuss eines abwechslungsreichen Aquafitnessprogramms. Die vier Fitnesstrainerinnen brachten Wasser und Teilnehmer mit peppigen Klängen aus Pop-, Kult-, Country- und Filmmusik zum Kochen.

Neben den Organisatorinnen Petra Risto, Anna Barfs und Jutta Schröder stand in diesem Jahr einer Einladung folgend, Gabi Klutzka aus NRW mit am Beckenrand. Sie ist die Organisatorin der Oberhausener Aquanacht und dem Aquafitness Konvent in Köln. Von unserem tollen Programm, der Stimmung und dem Drumherum war sie sehr angetan. Die Pewsumer erhielten von ihr ein Daumen hoch.

Neben den sportlichen Aktivitäten im Wasser, gab es im Mehrzweckraum des Bades kleine Stärkungen. Neben Obst- und Gemüsespießen gab es selbstgebackenes Brot und isotonische Getränke. Hierfür hatte das Helferteam mit Britta de Vries und Petra Sneider gesorgt.

Nach den musikalischen Abschlussklängen um 22 Uhr, zeigten sich alle sehr zufrieden mit dem gelungenen Ablauf und der positiven Stimmung. Die Teilnehmer bestätigten: „Das war eine tolle Veranstaltung, die richtig Spaß gemacht hat.“


Öffnungszeiten Osterferien


Wattloopers starten in die Aquaball – Turnierserie zur Deutschen Meisterschaft

Nach kleineren internen Turnieren starteten die Aquaballer der TuS Pewsum in der vergangenen Woche mit drei Teams, je ein Damen, Jugend und Offen, in die Turnierserie zur deutschen Meisterschaft. Bei solchen Turnieren beträgt die reguläre Spielzeit 2 x 4 Minuten.

Als erster Austragungsort stand Soest in NRW auf dem Programm, wo 36 Teams in den unterschiedlichen Klassen aus ganz Deutschland am Start standen, um in Vor- und Hauptrunden ihre Sieger auszuspielen. Die Pewsumer „Neulinge“ hatten es allerdings nicht leicht.

Das Offene Team mit Marieke Arends, Tammo Post, Jakob Florian, Michael Klaassen und Nils van Schwartzenberg musste gleich zu Beginn gegen drei der stärksten Teams antreten und schieden trotz hart umkämpfter Bälle in der Vorrunde aus.

Auch das Jugendteam mit Mathis Klaassen, Steffen Smid, Janno Ahrends, Jan Kramer, Jonas Kruse und Fiona Dirks traf in Soest auf harte Brocken, schaffte es allerdings in die Zwischenrunde und belegte am Ende Rang 9.

Die Pewsumer Damen mit Claudia Dirks, Lea Dirks, Mareike Müller, Hiske Post, Frauke Klaassen und Jana Siebelds schlugen sich hervorragend, rangen ihren routinierten Gegnerinnen Respekt und Tore ab und belegten am Ende Rang 5.

Da man nur im Wettkampf lernt, wurden die Spiele gründlich analysiert und die Taktik für das nächste Turnier (offensiveres Spiel, verbesserte Manndeckung) nunmehr in Werl, NRW umgestellt.

32 Teams hatten zu dieser Veranstaltung gemeldet.

Leider waren dem Offenen Team (Besetzung wie in Soest) erneut die stärksten Gegner zugelost worden, so dass die Pewsumer auch in diesem Turnier nicht über die Vorrunde hinauskamen.

Bei den Damen (gleiche Besetzung wie in Soest) entwickelten sich sehr spannende Spielzüge und die Veränderung der Taktik machte sich bezahlt. Am Ende war es wieder der 5. Platz für das Team.

Den schönsten Erfolg verbuchte das Jugendteam (gleiche Besetzung). Mit unglaublichem Einsatz wurde um jeden Ball gekämpft und die Gegner unter Druck gesetzt. Besonders das Spiel gegen die „Blue Sharks Ingolstadt“ wurde zum Krimi, da es am Ende der zweiten Halbzeit 3:3 stand. In diesem Fall tritt die Sudden Death Regel in Kraft und es siegt, wer das erste Tor schießt. Kaum ein Spiel im gesamten Turnier war spannender, denn beide Mannschaften wollten unbedingt gewinnen. So dauerte es fast 10 Minuten bis die Ingolstädter einen kleinen Fehler machten und die Pewsumer unter Applaus der Aussenstehenden und Jubel der Teamkollegen etwas müde aus dem Becken stiegen.

Als Gruppenzweiter spielte das Team dann gegen die „ Dolphins Werl „ um Platz 3, konnten aber leider ihren Erfolg nicht wiederholen und belegten am Ende einen ausgezeichneten 4. Rang.

Nun bleiben sechs Wochen Zeit das Spiel und die Spielzüge im Training zu verbessern, bevor es Anfang Mai nach Ahaus zum nächsten Turnier der Champions Liga Tour des DSV geht.

Alle „Wattloopers“ sind sich trotz des holprigen Ligastarts einig: Aquaball macht riesig Spass.


Aqua Kurse Weihnachtsferien


Teamwettkampf

Alle Jahre wieder

 

Zum Jahresabschluss hat die Schwimmsparte des TuS Pewsum wieder einen besonderen Wettkampf durchgeführt. Hierbei geht es um Vielseitigkeit und viel Spaß im Wasser. Jutta Schröder hatte sich etwas Besonderes einfallen lassen.

3 Personen bilden ein Team, egal welchen Alters aber 2 Mädchen und 1 Junge oder 2 Jungen und ein Mädchen mussten sich zusammentun. Verschiedene Prüfungen waren zu bewältigen.

Wettkampf 1: 3 x 2 Bahnen Hindernis – Schwimmen, dafür wurde ein Parcours aufgebaut der jedes Teammitglied durchschwimmen musste. Wettkampf 2: 3 x 2 Bahnen Baywatch – Staffel, hier musste in Rückenlage ein Gegenstand transportiert werden. Wettkampf 3: 3 x 1 Bahn Gleitbrettstaffel, in Bauchlage auf einem großen Brett schwimmen. Wettkampf4: Sammelaktion gegen Plastikmüll,

das Team sammelte alles was da so im Wasser rumschwamm.

Das hat großen Spaß gemacht. Die Aufgaben wurden von allen erfüllt. Insgesamt nahmen 9 Teams teil, sieben davon haben einen ersten Platz in ihrer Altersgruppe erreicht.

Ohne Helfer geht so eine Veranstaltung nicht durchzuführen. Auch Kampfrichter waren im Einsatz,

und zwar Jakob Brocke. Sandra Siefkens, Christine de Vries und Anna Barfs.

 

Ergebnisse:

1. Jasmin Brüggemann, Paulina de Vries und Julian Nanninga 8:06,00

1. Sontje Boomgaarden, Dayk Boomgaarden und Jessica Jungenkrüger 10:32,90

1. Torben Booken, Hannah Groenewold, Mathis Klaassen 11:01,60

1. Tomke Westermann, Romy Kuhlmann und Timo Boomgarden 7:14,20

1. Jaclyn Popp, Domenic Romeiki und Natalie Popp 10:21,00

1. Claudia Dirks, Malte Bockholder und Carina Harms 6:33,00

1. Lea Dirks, Jochen Risto und Hendrik Risto 6:27,00

 

Die schnellsten „Müllsammler“ waren Claudia Dirks, Malte Bockholder und Carina Harms. Bei der „Gleitbrettstaffel“ stellten sich Tomke Westermann, Romy Kuhlmann und Timo Boomgaarden am geschicktesten an.

Das war ein schöner Jahresabschluss mit einer tollen Stimmung im Schwimmbad.


Aquaball Familienduell 04.01.2019

Nach einer kurzen Trainingspause während der Weihnachtsferien starteten die Aquaballer der Schwimmsparte des TuS Pewsum mit einem ganz besonderen Turnier. Alle Mitarbeiter und Helfer der Schwimmsparte waren aufgerufen mit ihren Angehörigen und/oder Freunden beim „1. Aquaball Familienduell“ mitzumachen, auch wenn diese keine oder wenig Erfahrung mit Aquaball hatten.

Wir wollen mit dieser Aktion zeigen, dass die Sportart Aquaball nicht nur Wettkampfsport ist, sondern sich hervorragend eignet mit viel Spaß und viel Bewegung Generationen übergreifend Sport zu treiben.

Ähnlich wie bei der Aquafitness ist die Bewegung im Wasser beim Aquaballspiel nicht nur Gelenk- und Wirbelsäulen schonend, sondern fördert auch den Muskelaufbau, trainiert das Herz-Kreislaufsystem und baut negativen Stress ab, so Initiatorin Jutta Schröder. Die Grundregeln sind einfach und schnell zu lernen. Spezielle Wurftechniken gibt es eigentlich nicht. Da man im stehtiefen Wasser unterwegs ist, kann auch ein ungeübter Schwimmer voll ins Spiel integriert werden.

Wir hoffen so viele Freizeitspieler/innen einmal die Woche ins Bad zu locken.

Der Anmeldeerfolg sprach dann auch für die attraktive Sportart. 12 Teams in 4er Besetzung, als reine oder Patchwork Familien oder mit Freunden traten an, um in spannenden Vorrunden Kämpfen in die Endspiele um die Pokale zu kommen. Da in den Vorrunden auf zwei Felder gespielt werden musste, brodelte das Wasser förmlich im kleinen Hallenbad. Die Schiedsrichter/innen auf jeder Seite waren gut damit beschäftigt im Rahmen der Fair Play Regeln zu pfeifen, so engagiert ging es zur Sache. Hier geht ein großes Lob an Mareike Müller, Hiske Post, Claudia Dirks, Jakob und Jan Emi l Florian und Jutta Schröder.

In zwei Sechser Gruppen wurde hart um das Weiterkommen von je drei Teams gekämpft. Am Ende schieden meist knapp Familie Wolthoff de Vries, Familie Post, Team Steffens, Familie Dirks, Familie Groenewold und Familie Mergner/Boomgaarden aus.

In der Zwischenrunde ging es nun darum wer im Endspiel um die Plätze 1 – 3 spielen würde. Leider konnten sich die Familien Janßen, Schulte und Müller/Arends trotz sehenswerter Leistung nicht durchsetzen. So trafen die Familien Risto, Florian und Siebels/Kerber in der letzten Runde „Jeder gegen Jeden“ aufeinander.

Zwei Spiele zwei Siege und somit Platz 1 ging am Ende an die Familie Risto mit den Spielern Jochen, Hendrik, Malte und Lukas. Platz 2 erreichte Familie Florian mit Bodo, Dita, Jakob, Mattes und Jan Emil, zugleich platzierte dieses Team auch die meisten Bälle im gegnerischen Tor. Familie Siebelds mit Jana und Thorsten/Kerber mit Eva und Jutta als „Teamwork Team“ kam auf den 3. Platz.

„Eine super tolle Veranstaltung, das hat richtig Spaß gemacht!“ so der Tenor einer Teilnehmerin.

Nun bereiten sich die Aquaballer auf die Ende Januar startende Liga Tour zur Deutschen Meisterschaft vor. Erstes Spiel ist in Dachau/Bayern. Die Pewsumer Wattloopers werden mit vier Teams anreisen und hoffen auf einen guten Saisonstart.

Ein besonderes Highlight in der Region Krummhörn wird in diesem Jahr ein Ligaturnier zur DM in Pewsum sein, da der Deutsche Schwimmverband die Ausrichtung an die Schwimmsparte des TuS Pewsum vergeben hat. Am 23./24. März 2019 werden Vereine aus der gesamten BRD anreisen und im Udo–Solick Bad um die Punkte zur Meisterschaft zu kämpfen.

  Die neue Fahne der Wattloopers


Wettkampf in Achim bei Bremen

Zum ersten Wettkampf im Jahr 2019 machten sich die Schwimmer des TuS Pewsum auf den Weg nach Achim bei Bremen. Eine Pause von 8 Wochen lag hinter ihnen. Mit drei PKW ging es auf die 160 km lange Autobahnfahrt. Dank wenig Verkehr waren sie pünktlich am Schwimmbad. 9 Kinder aus der Leistungsgruppe und 3 Kinder der Bambini Gruppe, die erstmals teilnahmen, hatten sich für diesen Wettkampf gemeldet.

Als Trainer waren Heinz Fröbel und Daniela Groenewold dabei und als Kampfrichter Claudia Dirks, Jakob Brocke und Thomas Westermann.

Es hatten 16 Vereine mit 849 Einzel- und Staffelstarts gemeldet. Es war ein schöner Wettkampf, in einem Bad mit viel Platz für alle Teilnehmer und einer Tribüne für die Zuschauer und Eltern.

Die jungen Schwimmer des TuS Pewsum wurden von den älteren Schwimmern betreut und rechtzeitig zum Start gebracht. Sie haben das richtig gut gemacht.

Dass es ein entspannter Wettkampf war, konnte man an den Ergebnissen sehen die die Kinder erzielten. Alle haben durchweg gute Zeiten geschwommen.

Am Ende waren sie geschafft aber stolz und zufrieden nach Hause gefahren.

Ergebnisse
  Inken Ackmann (2005)             Lea Dirks (2002)  
3. 100m Schmetterling 1:31,74                 1.  100m Freistil 1:10,76
2. 100m Freistil 1:15,78   1. 50m Freistil 0:31,25
2. 100m Brust 1:38,41   1. 200m Freistil 2:49,71
4. 50m Freistil 0:34,11        
3. 100m Lagen 1:28,50     Hannah Groenewold (2008)  
        6. 50m Rücken 0:50,25
  Sontje Boomgaarden (2008)     2. 100m Freistil 1:26,76
5. 50m Rücken 0:49,11   1. 100m Brust 1:47,16
5. 50m Freistil 0:42,71   2. 50m Freistil 0:38,43
2. 100m Rücken 1:48,00   1. 50m Brust 0:49,33
             
  Timo Boomgaarden (2005)       Lia Groenewold (2010)  
4. 100m Freistil 1:12,39   5. 50m Brust 1:10,49
3. 100m Brust 1:35,97        
4. 50m Freistil 0:32,47     Ylvie Kramer (2011)  
5. 50m Brust 0:44,56         1. 50m Brust 1:12,87
             
  Dayk Boomgaarden (2005)       Romy Kuhlmann (2005)  
10. 100m Freistil 1:48,16   6. 100m Freistil 1:18,95
6. 100m Brust 2:00,95   2. 50m Freistil 0:34,00
11. 50m Freistil 0:47,21   1. 200m Freistil 3:05,47
8. 50m Brust 0:52,72        
          Nick Saathoff (2010)  
  Paula Brocke (2006)     4. 50m Rücken 1:05,56
3. 100m Schmetterling 1:48,69        
4. 100m Freistil 1:31,20     Tomke Westermann (2005)  
4. 50m Freistil 0:38,75   5. 100m Freistil 1:17,16
1. 200m Freistil 3:37,80   6. 50m Freistil 0:34,72
        2. 50m Brust 0:46,17


4. Aqua-Fitness Nacht - eine Veranstaltung in unserem 10. Jubiläumsjahr


Aquaball Turnier in Dachau

Das Aquaballteam fährt zum ersten Liga Turnier nach Dachau/Bayern

Youngsters präsentieren sich leistungsstark in Bestform

 

Mit vier Teams: Youngsters, Jugend, Damen und Offen, sind die Aquaballer „Wattloopers“ in diesem Jahr im Ligabetrieb der Champions – Tour, der offiziellen Deutschen Meisterschaft des Deutschen Schwimmverbandes in dieser Sportart, gestartet. Für das erste Turnier stand auch gleich die sehr weite Anreise nach Dachau auf dem Plan, die staufrei und relaxed mit der Bahn bewältigt werden konnte.

Im ersten Spiel trafen die „Youngsters“ ( 8 Jahre bis unter 14 Jahre) auf die ebenfalls Neueinsteiger

„Blue Sharks“ aus Ingolstadt, die souverän geschlagen werden konnten wie auch die weiteren etablierten Teams. Selbst die amtierenden Deutschen Vizemeister aus Soest konnten gegen das junge Team aus Norddeutschland nichts ausrichten. Gegen die Deutschen Meister aus Dachau, die

„Bunnyhunters“, wurde es dann richtig spannend. Am Ende musste sich das Pewsumer Team doch mit 4:5 Toren knapp geschlagen geben. Mit Fiona Dirks, Finn van Hoven, Sontje Boomgaarden, Lukas Mergner,und Helge Janßen erreichten sie Platz 2 im Turnier, 8 Punkte in der Liga und auch hier Rang Zwei nach dem ersten Turnier. Klar das sich Nachwuchstrainerin Claudia Dirks über den Erfolg ihrer Schützlinge freute und der Trainingsfleiß der Kinder auf diese Art belohnt wurde.

Für die Jugend (14 bis 18 Jahre) mit Fenna Klaassen, Mathis Klaassen, Tiemen Schulte, Frieso Post und Mattes Florian lief es nicht so optimal. Am Ende war Rang Neun die Ausbeute.

Die Damenmannschaft mit Frauke Klaassen, Claudia Dirks, Lea Dirks, Jana Siebelds und Jutta Schroeder konnte sich trotz Fehlen der wurfstärksten Spielerinnen gut präsentieren und eine vierten Platz erreichen.

Die meisten Spiele absolvierten die Spieler/innen der offenen Mannschaft (18 Jahre und älter) mit Jakob Florian, Steffen Smid, Tammo Post und Claudia Dirks, da hier der Modus „Jeder gegen Jeden“ angesetzt war. Spielmacher Jakob war am Ende der Veranstaltung ziemlich k.o., zufrieden aber die Leistung ist durchaus noch zu steigern, wie er den Tag kommentierte. Rang sieben im Turnier war hier zu verbuchen.

Insgesamt zeigte sich die leitende Trainerin Jutta Schroeder mit den Spielleistungen und dem Ergebnis zufrieden. „Wir haben jetzt drei Wochen Zeit an unseren Fehlern zu arbeiten, bevor es Ende Februar zum nächsten Turnier nach Soest geht.“

Die Vorbereitungen für die Ausrichtung des dritten Turniers der Serie laufen bereits auf Hochtouren. Hier ist die Schwimmsparte des TuS Pewsum Gastgeber im kleinen Udo – Solick – Bad für die vielen Aktiven aus Deutschland.

Im 10. Jubiläumsjahr der Schwimmsparte sind neben dem Aquaballturnier etliche wietere Veranstaltungen geplant. Los geht es bereits am 15. Februar mit der 4. Krummhörner Aquanacht.


4. Krummhörner Aqua Fitness Nacht

Zur 4. Krummhörner Aqua Fitness Nacht am Freitagabend kamen 48 Teilnehmer. Das Wasser im Schwimmbecken kam ordentlich zum Brodeln.

Die Aquafitness Instruktorinnen Petra Risto, Anna Wattjes, Melanie Pöpping und Jutta Schröder hatten sich wieder ein tolles Programm einfallen lassen. Zu toller Musik wurden die Bereiche Aquaboxen, klassische Aquafitness, Aqua Tabata und Aqua Xtra Power angeboten. Außerdem wurde das neue Angebot Aqua Zumba, dass ab 1. März Freitags von 17:00 – 18:00 Uhr durchgeführt wird, vorgestellt.

Im 30 Minutentakt wurden die einzelnen Bereiche gewechselt. Das führte dazu, dass von 19.00 – 22.30 Uhr die Schwimmhalle sehr gut gefüllt war.

Jederzeit konnte eine Pause eingelegt werden. Denn die Helfer Susanne Harms, Linda de Vries, Petra Sneider und Britta de Vries hatten in stundenlanger Vorarbeit ein hervorragendes Buffet zusammengestellt. Viel Obst und Gemüse mit leckeren Dips, Käsestangerln, selbstgebackenes Brot mit Käse, Pizzabällchen und vieles mehr kam auf den Tisch. Dazu gab es erfrischende Getränke.

An diesem Abend waren 20 Helfer im Einsatz, die alle Spaß an diesem bunten Programm hatten.

Es war ein gelungener Abend als Auftakt zu einem aktionsreichen 1. Halbjahr des 10 jährigen Schwimmbad – Jubiläum.


Neues Angebot im März


Wettkampf Bremen Walle 16.02.2019

Am Samstagmorgen um 7.00 Uhr trafen sich die Schwimmer am Schwimmbad Pewsum um nach Bremen – Walle zu fahren. Jochen Risto war als Kampfrichter und Heinz Fröbel als Betreuer mit dabei. Da es noch sehr früh war, hatten sie eine ruhige Fahrt über die 180 km bis zum Schwimmbad in Walle.

Der Veranstalter SV Weser Bremen hatte einen guten Wettkampf organisiert. Voriges Jahr hatten die Pewsumer zum ersten Mal an dieser Veranstaltung teilgenommen, da es ihnen gut gefallen hatte, waren sie dieses Mal Wiederholungstäter. Sie wurden auch freundlich begrüßt. Die Kampfrichter wurden vorzüglich mit Getränken und Essen versorgt.

11 Vereine mit 820 Starts hatten gemeldet. Die Wettkämpfe verliefen reibungslos, sodass pünktlich um 15.00 Uhr der letzte Lauf beendet war.

Die Schwimmer des TuS Pewsum waren wieder sehr erfolgreich. Von Platz 1 bis 3 gab es Medaillen als Auszeichnung für die 50 m Strecken. Die anderen Strecken wurden von Platz 1 bis 8 mit Urkunden bedacht. Schwer beladen machten sie sich auf den Heimweg.


Aquaball

Mit einer großen Truppe Kinder, Jugendlicher und Erwachsenen besuchte die Aquaballgruppe der Schwimmsparte des TuS Pewsum das zweite Turnier der Serie zur Deutschen Meisterschaft im Aquaball in Soest.

Die Pewsumer stellen in ihrem zweiten Turnierjahr vier Teams in den verschiedenen Altersklassen . Sie vertreten dabei nicht nur Pewsum und die Krummhörn erfolgreich, sondern auch das große Bundesland Niedersachsen als einziger Verein in dem diese schöne Sportart ausgeübt wird.

Dass sich das mehrmalige wöchentliche Training mittlerweile bezahlt macht, aber auch die Turniererfahrung zunehmend sicherer macht, zeigte sich an der deutlichen Steigerung der einzelnen Spieler und des gesamten Teams.

Die Damen Mannschaft, mit Mareike Müller, Hiske Post, Marike Arends, Jana Siebelds und Claudia Dirks, konnten erstmals eins der stärkesten Turnierteams, die Bunny Hunters aus Dachau, schlagen.

Verlorene Spiele gingen nur ganz knapp aus. Am Ende war es ein erfreulicher 3. Platz. „Unsere Leistungskurve zeigt nach oben“, zeigte sich Trainerin Jutta Schröder zufrieden.

Auch die von Claudia Dirks trainierten Youngsters mit Helge Janßen, Sontje Boomgaarden, Fin van Hoven und Fiona Dirks zeigten Ballsicherheit, gutes Zusammenspiel und enormen Kampfgeist. Auch hier war es Rang drei als Ausbeute. „Die Kinder trainieren zweimal die Woche, davon einmal zusammen mit den Großen, das macht sich bezahlt“, so die Trainerin.

Das Offene Team mit Jakob Florian, Nils van Schwartzenberg, Lea Dirks, Tammo Post und Steffen Smid erwischten in der Vorrunden Auslosung erneut die stärkste Gruppe des Turniers. Sie konnten trotz toller Aktionen und enormen Kampfgeist immer nur ganz knapp verlorene Spiele verbuchen. So war am Ende nur Platz 9 die Ausbeute. Zufrieden war das Team trotzdem. „Es hat wieder mächtig viel Spaß gemacht“, so Spielmacher Jakob Florian. „Klar möchten wir auch mal auf dem Treppchen stehen, aber unsere Zeit kommt auch noch. Die anderen Teams spielen schon viele Jahre zusammen, da ist die Taktik sehr viel ausgefeilter.“

Besonders erfreulich war die Leistung des Jugend Teams mit Jan Emil Florian, Frieso Post, Mattes Florian, Tiemen Schulte und Jonas Kruse. Nach einem etwas holprigen Start fanden die Jugendlichen zunehmend in den Turnierverlauf und steigerten sich von Spiel zu Spiel. Am Ende war es ein sehr erfreulicher 6. Platz nach tollem Kampfgeist.

Als nächstes Turnier bestreiten die Wattloopers ein Heimspiel. Am 22./23. März macht die Champions - Tour Station in Pewsum. Alle Vereine des Ligabetriebes haben ihr Kommen angekündigt und freuen sich auf die Nordseeküste.

Das kleine Hallenbad, das dieses Jahr sein 10 – jähriges Jubiläum nach Wiedereröffnung feiert, wird sicher aus allen Nähten platzen. Zuschauer die diese tolle Sportart einmal live erleben und kennenlernen möchten sind herzlich dazu eingeladen um unsere Teams anzufeuern und zu unterstützen.

Die Vorbereitungen mit einem großen Helferstab um Schwimmspartenleiter Jochen Risto und die Aquaballverantwortlichen Claudia Dirks und Jutta Schröder laufen auf Hochtouren, damit es eine tolle Veranstaltung wird.


Aquaball Turnier 23. - 24.03.2019


Wettkampf in Wilhelmshaven

Viel Spaß beim 17. Osterschwimmfest

Am Samstag waren die Schwimmer des TuS Pewsum zum Schwimmwettkampf in Wilhelmshaven. Am Start waren 20 Schwimmer und Schwimmerinnen. Davon sind 5 Teilnehmer zum ersten Mal gestartet. Zur Betreuung waren die Trainerinnen Christine de Vries, Carina Harms und Daniela Groenewold mitgefahren. Als Kampfrichter war der Neuling Oliver Kramer dabei.

Alle haben sich achtbar geschlagen. Die älteren Schwimmerinnen Inken Ackmann und Lea Dirks haben wieder darauf geachtet, dass die jüngeren zeitig zum Start kamen. Das hat gut geklappt, keiner hat seinen Start verpasst. Es wurden gute Zeiten geschwommen und viele gute Platzierungen erreicht. Entsprechend gut war die Stimmung in der Mannschaft. Die Trainerinnen der Jüngsten waren sehr zufrieden mit ihren Schützlingen.

Vor allen Dingen hatte die Ostereistaffel sehr viel Spaß gemacht. Hier wurde 5 x 50 m geschwommen, dabei musste jeder Teilnehmer tauchen und auf seiner Bahn beim hinschwimmen und wieder zurückschwimmen je 2 Ostereier einsammeln, die dann am Rand abgelegt werden mussten. Da waren alle begeistert, denn vom Beckenrand wurden die Teams lautstark angefeuert.

Am späten Nachmittag ging es gut gelaunt wieder nach Hause.


Öffnungszeiten in den Osterferien


Frühstück für Frühschwimmer/-innen

Zum 10 jährigen Jubiläum nach Neueröffnung des Udo–Solick Bades in Pewsum trafen sich die Frühschwimmer zum gemeinsamen Frühstück im Mehrzweckraum des Schwimmbades. Am Mittwoch, den 17.4.2019 waren alle Schwimmer eingeladen. Zuvor wurde noch fleißig geschwommen. Dreimal wöchentlich und zwar am Montag-, Mittwoch- und Freitagmorgen in der Zeit von 6 – 7 Uhr ziehen sie ihre Bahnen.


Landes – Jahrgangsmeisterschaften Niedersachsen in Hannover

Zum ersten Mal konnte Amelie Heinle an den Landes – Jahrgangsmeisterschaften in Hannover am 27. + 28.April teilnehmen. Bei den vorangegangen Wettkämpfen hatte sie die Pflichtzeiten über 6 verschiedene Strecken erreicht. Sie war die einzige Teilnehmerin der Schwimmsparte des TuS Pewsum. Ihr Opa hat sie an diesem Wochenende betreut.

Amelie hat den Wettkampf sehr gut gestaltet und bei jedem Start persönliche Bestzeiten geschwommen. Für sie war es eine positive Erfahrung, die sie wieder neu motiviert.

 

Ergebnisse:

9. 50 m Freistil 0:33,48

18. 100 m Rücken 1:31,86

8. 100 m Schmetterling 1:39,37

20. 50 m Schmetterling 0:41,12

13. 100 m Freistil 1:19,15

20. 50 m Rücken 0:41,52


Schwimmkurs in den Osterferien

In Zusammenarbeit mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familie Regionalteam West vom Landkreis Aurich und der Schwimmsparte des TuS Pewsum wurde ein Schwimmkurs für Kinder der vom Amt betreuten Familien durchgeführt. Alexander Wortmann vom Amt hatte mehreren Familien das Angebot für ihre Kinder gemacht. Es hatten sich 12 Kinder gemeldet.

Die Trainer Julia Gerrietzen – Harms und Heinz Fröbel haben in den Osterferien an 9 Tagen den Kurs geleitet. Der Kurs wurde sehr erfolgreich beendet. 4 Kinder haben das Bronzeabzeichen, 6 Kinder das Seepferdchen erreicht und 2 Kinder haben sehr gut die Wassergewöhnung überstanden.

Am letzten Tag bekamen die Kinder im Beisein ihrer Eltern die Auszeichnungen überreicht.

Alle waren zufrieden über die erreichten Leistungen.


Gute Leistungen beim Wettkampf in Rastede

Die Mannschaft der Schwimmsparte des TuS Pewsum war am Sonntag, den 28.4.2019 zum Wettkampf in Rastede. Begleitet wurde das Team von Jochen Risto und Christine de Vries.

Als Kampfrichter waren Sabrina Ackmann und Lea Dirks im Einsatz.

Morgens um 7:00 Uhr ging die Fahrt los. Einlass im Schwimmbad war um 8:15 Uhr. Das Bad war für den Andrang von Teilnehmern und Betreuern zu klein. Daher wurden noch zusätzliche Räume geöffnet und alle bekamen Platz. Durch die riesige Teilnahme dauerte der Wettkampf übermäßig lang.

Das Wassergefühl bei den Schwimmern war sehr gut. Alle haben sich auf ihren Strecken und Schwimmlagen stark verbessert. Mit den Ergebnissen waren Trainer und Schwimmer sehr zufrieden.

Abends gegen 20:00 Uhr waren alle wieder zuhause, kaputt und müde vom langen Tag.


Tag der offenen Tür 22.06.2019


Aquaball Turnier in Ahaus

Wattloopers des TuS Pewsum weiter auf Erfolgskurs

Mit vier Teams besuchte die Aquaballgruppe der Schwimmsparte des TuS Pewsum das vierte Turnier der Serie zur Deutschen Meisterschaft im Aquaball, in Ahaus.

Das sich das mehrmalige wöchentliche Training mittlerweile bezahlt, aber auch die Turniererfahrung zunehmend sicherer macht, zeigt sich an den deutlichen Steigerung der einzelnen Spieler und des gesamten Team.

Die Damen Mannschaft, vertreten durch Mareike Müller, Hiske Post, Marike Arends, Jana Siebelds und Claudia Dirks konnte erneut eins der stärksten Turnierteams, die Bunnyhunters aus Dachau schlagen, und das Spiel gegen Dauer Abonent auf Platz 1, die Soester Haie ging diesmal nur mit einem knappen Punkt Vorsprung fgür die Soester aus. "Unsere Leistungskurve zeigt weiter nach oben", so Trainerin Jutta Schroeder zufrieden.

Am Ende war es ein erfreulicher 3.Platz bei diesem Turnier.

Auch die von Claudia Dirks trainierten Youngsters mit Helge Janßen, Sontje Boomgarden, Fin van Hoven und Fiona Dirks zeigten Ballsicherheit, gutes Zusammenspiel und enormen Kampfgeist, obwohl gerade das erste Spiel gegen die ETV Lions aus Hamburg etwas „holprig“ begann.

„Klartext“ von Claudia und eine geringfügige Taktikänderung brachten den gewünschten Erfolg. Die Pewsumer mußten nur die Bunnyhunters in diesem Turnier vorbeilassen. Hier war ein toller zweiter Platz die Ausbeute.

"Die Kinder trainieren mittlerweile zweimal in der Woche", so Claudia Dirks, "davon einmal zusammen mit den "Großen", das macht sich bezahlt!"

Das Offene Team mit Jakob Florian, Nils van Schwartzenberg, Lea Dirks, Tammo Post, Michael Klaassen und Steffen Smid erwischte in der Vorrunden Auslosung erneut die stärkste Gruppe des Turniers, konnte sich aber hervorragend „verkaufen“. Besonders Jakob Florian bewies als Spielmacher enormen Kampfgeist und erzielte die meisten Tore für sein Team. Nach einer guten Zwischenrunde mit tollen Aktionen und enormen Kampfgeist musste die Mannschaft im Endspiel um Platz 7 und 8 das Soester Team 2 im „Sudden Death“ und belegte knapp den 8. Platz.

Besonders erfreulich war die konstante Leistung des Jugend Teams mit Jan Florian, Frieso Post, Mattes Florian, Tiemen Schulte und Jonas Kruse. Die Jugendlichen fanden schnell ins Spiel und steigerten zunehmend im Tunierverlauf und zeigten enormen Kampfgeist. Am Ende war es wieder ein sehr erfreulicher 6.Platz für die Pewsumer.

Als nächstes und letztes Turnier steht nun für die „Wattloopers“ Ingoldstadt auf dem Programm. Spannend wird es im Youngstersbereich, wo Bunnyhunters und Wattloopers gleichauf an Punkten um Platz 2 kämpfen, aber auch die Soester Haie noch zu schlagen sind.

Ähnlich ist es bei den Damen, auch hier liegt nur ein Punkt zwischen Rang zwei (Bunnyhunters) und drei (Pewsum), uneinholbar die Soester Haie auf Rang eins.

„Wenn unsere Teams die Nerven behalten und zeigen was sie können, sind durchaus zweite Plätze für Youngsters und Damen bei dieser Deutschen Meisterschaft machbar“ so Jutta Schroeder „aber dritte Plätze wären auch ein toller Erfolg für unsere Teams. Und wenn die Jugend sich auf Platz 6 hält und die Offene Mannschaft Platz 8 belegt, sind wir echt zufrieden, ist ja erst unser zweites Turnierjahr, andere Teams spielen schon über 10 Jahre zusammen.“

 

Aquaball Interessierte „Erwachsene“ können jetzt in einer „Just4Fun“ Gruppe jeden Freitagabend von 20.15 – 21.00 Uhr trainieren. Kontakadressen finden sich auf der Internetseite der Schwimmsparte des TuS Pewsum.


 


Sprintmeeting in Emden 18.05.2019

Die Schwimmer des TuS Pewsum starteten am Samstag, den 18.5.2019 beim 13. Internationalen Sprintmeeting in Emden. Dort waren sie sehr erfolgreich. 17 mal erreichten sie Platz 1, 15 mal Platz 2 und 8 mal Platz 3 bei den Einzelstarts. Außerdem erreichten die Staffelschwimmerinnen zwei mal den 2. Platz und die Nachwuchsschwimmer der Jungen ein mal den 3. Platz.

Viele neue Bestzeiten von allen Schwimmern überraschten die Trainer. Sie waren mit ihren Schützlingen sehr zufrieden. Die Kinder und Jugendlichen bemühten sich immer das Beste zu geben. Für die ersten 3 Plätze gab es Medaillen und Urkunden für alle Teilnehmer.

Es war ein schöner Wettkampf. Das Bad war nicht überfüllt. Jeder fand einen guten Platz und konnte das Flair des Wettkampfes genießen. Die Schwimmer wurden immer wieder angefeuert.

Die Hochschule Emden/Leer hat eine halbautomatische Zeitmessung für Wettkämpfe in der Friesentherme gebaut. Die neue Zeitmessung war für Schwimmer und Betreuer sehr gut zu sehen.

Die geschwommen Zeiten konnte man direkt auf einem großen Bildschirm ablesen.

Nachmittags um ca. 16.00 Uhr endete ein schöner, wenn auch anstrengender Tag für die Schwimmer, die Kampfrichter Thomas Westermann, Jakob Brocke, Hella Oltmann – Rohlfs, Annika Heinle, Oliver Kramer und Michael Saathoff. Auch die Betreuer und Trainer Heinz Fröbel, Maria Fröbel, Carina Harms, Lea Dirks und Inken Ackmann waren geschafft aber sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen.


Öffnungszeiten über Pfingsten


Wattloopers des TuS Pewsum beenden erfolgreich die Turnierserie zur Deutschen Meisterschaft in Ingolstadt/Bayern, Youngsters und Damen auf dem Treppchen

Die Aquaballgruppe der Schwimmsparte des TuS Pewsum, die Wattloppers, beendeten die Turnierserie zur diesjährigen Deutschen Meisterschaft mit einem „Auflug“ nach Ingoldstadt, zum „Ingolstädter Aquaball Cup“

Mit PKW und Bahn reiste das zwanzigköpfige Team einmal quer durch Deutschland, um am letzten Turnier der diesjährigen Championstour des Deutschen Schwimmverbandes im modernen Sportbad Ingoldstadt um Punkte zu kämpfen.

Gleich drei Turnierfelder standen den Aquaballern hier zur Abwicklung der Veranstaltung zur Verfügung, was allerdings zeitweilig auch für Verwirrung sorgte, da mehr Felder auch mehr Schiedsrichter fordern oder die Trainer ihre Teams zeitgleich auf zwei Spielfeldern coachen mußten.

 

Da die Turniererfahrung der vorangegangenen Spiele zunehmend sicherer macht, aber die letzten Wochen auch an der Taktik gearbeitet wurde, zeigte sich besonders im Jugend Team eine enorme Steigerung der einzelnen Spieler und des gesamten Teams.

Die Jugendlichen fanden schnell ins Spiel, steigerten sich zunehmend im Tunierverlauf und zeigten enormen Kampfgeist. Diese konstante Leistung bescherte Jan Florian, Frieso Post, Mattes Florian und Tiemen Schulte einen souveränen Einzug ins Halbfinale, wo sie allerdings auf den späteren Deutschen Meister, die Aqua Guards aus Ahaus, trafen und ihr Spiel leider knapp verloren. Im Endspiel um Platz 3 scheiterten sie dann an den Soester Haien im Sudden Death. Trotzdem war auch der vierte Platz erfreulich und erneut eine deutlich Verbesserung.

In der Meisterschaftswertung belegte das Jugendteam einen sehr guten 5.Platz.

 

Die Damen Mannschaft, vertreten durch Mareike Müller, Hiske Post, Marike Arends, Jana Siebelds und Claudia Dirks konnte erneut eins der stärksten Turnierteams, die Bunnyhunters aus Dachau aber auch die Dolphins aus Werl schlagen, scheiterten aber in diesem Turnier erneut an den starken Soester Damen Team 1 und 2.

Am Ende reichte es leider nur für einen vierten Platz bei diesem Turnier, allerdings behaupteten sie sich erfolgreich auf dem Treppchenplatz um Bronze, und beendeten die Meisterschaft als Dritte.

 

Das Offene Team mit Jakob Florian, Lea Dirks, Tammo Post und Steffen Smid erwischte in der Auslosung erneut eine starke Gruppe, konnte sich aber hervorragend „verkaufen“. Besonders Jakob Florian bewies als Spielmacher enormen Kampfgeist und erzielte die meisten Tore für sein Team. Nach einer guten Zwischenrunde mit tollen Aktionen und Kampfgeist musste die Mannschaft im Endspiel um Platz 5 die Aquaquards 2 vorbeilassen und belegte knapp geschlagen den 6. Platz im Turnier und einen sehr beachtlichen 8.Platz in der Meisterschaftswertung

 

Auch die von Claudia Dirks trainierten Youngsters mit Helge Janssen, Sontje Boomgarden, Lukas Mergner, Finn van Hove und Fiona Dirks bewiesen Ballsicherheit, gutes Zusammenspiel und Kampfgeist. Die Pewsumer mußten nur die Bunnyhunters und Soester Haie in diesem Turnier vorbeilassen. Ein toller dritter Turnierplatz war die Ausbeute, und ebenfalls der Bronzeplatz in der Wertung zur Deutschen Meisterschaft.

 

„In unserem erst zweiten Turnier Jahr ist das ein enormer Erfolg“, da sind sich Trainerin Claudia Dirks und Jutta Schroeder einig, „ aber unsere Aktiven sind auch ein wirklich tolles Team und unsere Fahrten zu den Turnieren machen nicht nur eine Menge Spaß, sondern schweißen zusammen. Unsere nächste gemeinsame Aktion ist die Teilnahme am Schlickschlittenrennen im August, das wird bestimmt mächtig anstrengend“.


7. Krummhörn Cup 06.06.2019

Bereits zum 7. Mal fand am Donnerstag den 6. 6. 2019 der Krummhörn – Cup für Schulen im Schwimmen statt. Von der IGS Pewsum in Zusammenarbeit mit der Schwimmsparte des TuS Pewsum ins Leben gerufene Wettkampf erfreut sich großer Beliebtheit bei Schülern und Lehrern.

Leider wird die Vielfalt der Schulen in der Krummhörn und Hinte immer geringer, so dass man schon vor einigen Jahren andere Schulstandorte versuchte dazu zu gewinnen. Die Oberschule Wybelsum und die Grundschule Constantia waren einige Jahre mit dabei, konnten aber in diesem Jahr nicht starten.

Ein stetiger Teilnehmer von außerhalb der Krummhörn ist die IGS Marienhafe. Ein Schüler dieser Schule war bereits zum 5. Mal dabei.

In diesem Jahr waren die Grundschulen Pewsum und Jennelt mit je 2 Mannschaften und die IGS Pewsum und Marienhafe mit je 4 Mannschaften am Start. Ein Schwimmwettkampf der Spaß macht, mit vielen Staffel- und Einzelstarts. Die Kinder und Jugendlichen verbreiteten eine tolle Stimmung beim lautstarken anfeuern ihrer Freunde.

Die Durchführung liegt der Schwimmsparte Pewsum sehr am Herzen, macht es doch Spaß die kleinen und großen Schwimmer zu sehen. Alle Helfer sind immer mit Begeisterung dabei.

Das Programm beginnt mit einer Geschicklichkeitsstaffel. Dabei muss zuerst ein großes und dann ein kleines Schwimmbrett durch das Wasser transportiert werden. Dann müssen die Einzelstarter sich im Brust-, Rücken- oder Kraulschwimmen beweisen. Die vielseitigen Schwimmer starten in einer Rücken-, Brust- und Kraulstaffel. Zum Abschluss kommt noch eine Freistilstaffel für die schnellen Schwimmer.

Im Anschluss an den Wettkampf fand die Siegerehrung im Sitzungssaal des Pewsumer Rathauses statt. Der Saal platzt dann fast aus allen Nähten, so voll ist er sonst nie. Bürgermeister Frank Baumann lässt es sich nicht nehmen die Siegerehrung in jedem Jahr vorzunehmen. Als Auszeichnung werden Wanderpokale für die ersten drei Sieger der verschiedenen Schulklassen ausgegeben.

 

Ergebnisse:

Grundschulen

1. GS Pewsum                   1. Mannschaft   159 Punkte

2. GS Jennelt                     1. Mannschaft   151 Punkte

3. GS Pewsum                   2. Mannschaft   118 Punkte

4. GS Jennelt                     2. Mannschaft   100 Punkte

 

5./6. Klasse

1. IGS Pewsum                  1. Mannschaft   162 Punkte

2. IGS Pewsum                  2. Mannschaft   153 Punkte

3. IGS Marienhafe            1. Mannschaft   114 Punkte

4. IGS Marienhafe            2. Mannschaft     99 Punkte

 

7./8. Klasse

1. IGS Pewsum                  2. Mannschaft   168 Punkte

2. IGS Pewsum                  1. Mannschaft   144 Punkte

3. IGS Marienhafe            1. Mannschaft   130 Punkte

 

9./10. Klasse

1. IGS Marienhafe            1. Mannschaft   186 Punkte


Öffnungszeiten in den Sommerferien

Öffentliches Schwimmen:

Frühschwimmen entfällt an folgenden Tagen:   17./ 19./ 24. / 26./ und 29.07.19

Schließzeit: vom 23.07. bis einschließlich 03.08.2019 wegen Wartungsarbeiten geschlossen.

 

 

Sparte Schwimmen:

Bobbi, Seepferdchen, Seeräuber,

Bambini 1 und 2,  und Gruppe A:      Pause, 03.07. – 14.08.19

Gruppe B:                                            Pause, 04.07. – 01.08.19

Gruppe L:                                            Pause, 01.07. -  04.08.19, montags und dienstags

 

Aqua Ball:                                          

durchgehend, Alle Teams + Just4Fun   5.7., 12.7., 19.7.: 19.00 - 20.00  /  20.00 - 21.00 Uhr

ab 02.08. : 19.30 -20.15 / 20.15 - 21.00 Uhr

 

Aqua Ball youngsters:                                   

Pause, 09.07. – 06.08.19

 

Bahnenschwimmen:                                

Dienstags:     20:45 - 21:30 Uhr durchgehend

Donnerstags: 20:30 - 21:30 Uhr durchgehend


Wettkampf in Edewecht

Zum Saisonabschluss im Freibad

Am Sonntag, den 16.6.2019 fand ein Schwimmwettkampf im Freibad in Edewecht statt. Die Schwimmsparte des TuS Pewsum nahm dort mit 13 Schwimmern teil. Sie wurden von den Trainern und Betreuern Heinz Fröbel, Claudia Dirks, Christine de Vries und Maria Fröbel begleitet. Als Kampfrichter waren Lea Dirks und Oliver Kramer im Einsatz. Morgens um halb Acht ging die Reise los.

Bei dem guten Wetter am Sonntag machte der Wettkampf im Freibad richtig Spaß. Alle hatten gute Laune und waren bereit Bestleistungen zu bringen. Schwimmen im Freibad ist viel schwieriger als in der Halle. Beim Rückenschwimmen hat man überhaupt keine Orientierung, da über einem nur der blaue Himmel ist. Am interessantesten war mal wieder das Staffelschwimmen. Da gab es viele Kopf an Kopf Rennen. Dann wird immer besonders laut angefeuert.

Mit vielen Medaillen für die ersten 3 Plätze und Urkunden wurde am späten Nachmittag die Rückreise angetreten.


Achtung : SCHLIESSZEIT VERLÄNGERT!

Die Schließzeit verlängert sich leider :

23.07.2019 - 03.08.2019 

Ab dem 04.08.2019 ist wieder lt. Aushang geöffnet.

Weiterhin schöne Ferien ☀️


 
Copyright © 2017. All rights reserved. Impressum | Datenschutzhinweis
.