+++ Herzlich willkommen auf der Webseite des Udo-Solick Bad Pewsum + Bunter Weg 11, 26736 Krummhörn / Pewsum +++
 Newsletter  
 
Veranstaltungen / Presseberichte

Vull Wat Mann´s Loop in Leer 28.09.2019

Am Vull Watt Mann´s Loop in Leer – Logabirum nahm ein Teil der Schwimmer des TuS Pewsum am Samstag teil.

Jennifer Görtzen, Marje Siefkens, Romy Kuhlmann, Amelie und Philin Heinle, Sontje und Dayk Boomgaarden haben dort mitgemacht.

Mal was anderes als Schwimmen haben sie sich gedacht. In einem Parcour mit vielen Hindernissen mussten 5 Kilometer zurückgelegt werden. Teilweise ging es durch Wasser über oder unter den Hindernissen hindurch. Hier zählt der Teamgedanke und Ankommen im Ziel.

Am Schluss sahen alle durchnässt und schmutzig aus. Hier konnte nur eine warme Dusche Abhilfe schaffen.

Allen Teilnehmern hat es trotz der großen Anstrengung viel Spaß gemacht.




Vereinsinterner Wettkampf 29.09.2019

Am Sonntag, den 29.09.2019 fand im Udo-Solick Bad in Pewsum ein vereinsinterner Wettkampf statt. Die Schwimmsparte hatte dazu eingeladen. 35 Kinder der Nachwuchsgruppen „Seeräuber“ und „Bambini“ nahmen daran teil. Ein paar Eltern haben an dem bunten Spektakel mitgemacht.

Die Kinder konnten zeigen was sie im Verein gelernt haben, denn alle haben sie vor einiger Zeit ihr „Seepferdchen“ gemacht und nehmen nun weiter am Schwimmsport teil. Sie bekamen alle eine schöne Erinnerungsmedaille.

In der Pause wurde eine Einheit Aquafitness zum Mitmachen angeboten.

Eine vielfältige Tombola fand großen Anklang und war bereits nach 30 Minuten geplündert.

Außerdem hatte das Team für Kaffee, Kuchen und gekühlte Getränke gesorgt.

Es war ein toller Nachmittag der allen Beteiligten viel Spaß gemacht hat.




Wettkampf in Emsbüren 29.09.2019

Ein Schwimmwettkampf in einem Bad das ähnlich ist wie das Udo Solick Bad in Pewsum. Das heißt die Bahn ist nur 16 2/3 Meter lang. Die Schwimmsparte hatte ein Teil ihrer Schwimmer zu diesem Wettkampf gemeldet. 8 Schwimmer mit 23 Einzelstarts und 2 Staffeln gingen an den Start. Sie wurden von Christine de Vries betreut. Als Kampfrichter fungierte Thomas Westermann.

Morgens um 7:30 Uhr ging die Fahrt los. Der Wettkampf begann um 10:00 Uhr und dauerte bis 16:30 Uhr.

Die Schwimmer/ –innen erbrachten gute Leistungen und einige sogar neue Bestzeiten. Auch wurden die Pflichtzeiten für die Bezirks - Jahrgangsmeisterschaften erreicht. Viele 1. Und 2. Plätze erreichten die Starter. Leonie Müller war zum ersten Mal dabei und entsprechend aufgeregt.

Alle waren sehr zufrieden und hatten Spaß bei diesem Wettkampf.

Ergebnisse
  Rein de Boer (2007)                Timo Boomgarden (2005)  
1. 100m Rücken 2:05,92   1. 100m Brust 1:28,28
2. 50m Freistil 0:47,53   1. 50m Brust 0:40,21
2. 50m Rücken 1:03,29         1. 50m Schmetterling 0:36,96
2. 100m Freistil 1:51,62        
          Leonie Müller (2008)  
  Leo Rohlfs (2009)     5. 50m Rücken 1:09,08
1. 50m Freistil 0:38,37   5. 100m Freistil 2:05,85
2. 100m Brust 2:15,59        
1. 50m Rücken 0:53,43     Tomke Westermann (2005)  
1. 100m Freistil 1:35,12   1. 50m Freistil 0:32,16
        1. 50m Rücken 0:37,00
  Marlon Wiltfang (2008)     1. 100m Freistil 1:13,91
7. 50m Freistil 0:49,56        
4. 50m Rücken 0:59,55     Inken Ackmann (2005)  
4. 100m Freistil 1:57,25   1. 50m Brust 0:42,56
        1. 50m Schmetterling 0:38,44
  Thorben Booken (2008)          
8. 50m Freistil 0:57,44        
5. 100m Freistil 2:07,89        

5. 4 x 50 m Lagen, Mixed Staffel 2:44,50                        6. 4 x 50 m Freistil Mixed Staffel 3:17,28

    Tomke Westermann, Timo Boomgaarden                          Torben Booken, Leonie Müller

    Inken Ackmann, Leonie Müller                                              Marlon Wiltfang, Rein de Boer




Öffnungszeiten Herbstferien 2019




Wassersportfreizeit am Großen Meer 13.09. - 15.09.2019

Zum ersten Mal hat die Sparte Schwimmen, TuS Pewsum eine Wassersportfreizeit, in Verbindung mit einem Zeltlager, angeboten.

Es haben 34 Teilnehmer, im Alter von 10 bis 25 Jahren, teilgenommen.

 

Mit dem Element Wasser sind alle Teilnehmer vertraut. Doch nur im Wasser und nicht auf dem Wasser.

So entstand die Idee von Jutta Schroeder, Claudia Dirks und Jochen Risto, eine Wassersportfreizeit auf dem Wasser zu organisieren.

                                                                                                                                                                                                                                         

Damit dieses Erlebniswochenende stattfinden konnte, sind wir vom Yacht Club Aurich und dem Segel Club Großes Meer mit Segelbooten und dem dazu gehörigen Material unterstützt worden.

Uns war es wichtig unseren Aktiven zu zeigen welche Möglichkeiten es noch mit dem Element Wasser gibt.

Beide Vereine haben unsere Idee sofort und sehr unkompliziert unterstützt.

Heutzutage müssen Vereine Ihren Mitgliedern viel Abwechslung bieten. Dieses ist mit Kooperationen, wie diese möglich.

 

Vielleicht möchten die Segler im Winter einmal zum Schwimmen oder zum Aquaball spielen in unser Schwimmbad kommen?

So können Kooperationen geknüpft werden, ohne Vereinsmitglied in mehreren Vereinen zu werden.

 

Am Freitag sind alle gegen 16:00 Uhr angereist. Danach wurden alle selbstmitgebrachten Zelte aufgebaut.

Ein großes Versorgungszelt, für alle Teilnehmer, wurde zusätzlich aufgebaut. Hier haben wir unsere Malzeiten eingenommen und alle Speisen vorbereitet.

Nach einem gemeinsamen Abendbrot fand eine kleine Einführung in die Segelkunde statt.

Nach Eintritt der Dunkelheit haben wir eine Nachtwanderung, mit einigen Überraschungen, durchgeführt.

 

Am nächsten Tag sind wir, nach einem gemeinsamen Frühstück, zur Surfschule Großes Meer aufgebrochen, wo wir eine Einweisung ins stand up paddling erhalten haben.

Danach ging es los. Viele von uns gingen baden, doch wir hatten eine Menge Spaß!

Nach einer Zwischenmalzeit, ging es endlich zum Segeln.

Sechs Optimisten, zwei Segeljollen, ein Katamaran  und ein Begleitboot wurden aufgebaut und ins Wasser gebracht.

Alle Segelboote wurden mit zwei Personen besetzt.

Nach einer Einweisung ging es dann los.

Alle Aktiven waren begeistert und hatten viel Spaß.

Abends haben wir gegrillt.

Danach wurde ein Abwaschteam zusammen gestellt. Hier kamen einige an ihre Grenzen für 34 Personen abzuwaschen.

Wer kennt das noch, im Zeitalter der Geschirrspülmaschine?

Im Anschluss fand ein Mau Mau Turnier statt. Hier konnten klein mit groß um den ersten Platz spielen.

 

Am Sonntag hat Frau Jutta Schroeder einen Duo Wettkampf organisiert.

Zwei Personen in einen Optimisten mussten paddelnd eine Strecke absolvieren und im Anschluss eine Strecke rennen.

Dieses stellte einige vor eine große Herausforderung, weil wir sehr viel Wind hatten.

Im Anschluss fand eine Siegerehrung statt und wir hatten wir viel Spaß.

 

Zum Schluss haben wir noch einmal die Optis, die Segeljollen und den Katamaran aufgetakelt und sind auf dem Wasser bei viel, viel Wind gestartet.

Da wir viele unerfahrene Segler dabei hatten, haben wir allen die Möglichkeit gegeben, in den Jollen oder/ und auf den Katamaran, mit zu segeln.

Der Katamaran war der Favorit, weil hier die Post richtig abging.

 

Nach dem Segeln gab es noch Sandwich für alle.

 

Danach haben wir alles abgebaut und um 16:00 Uhr ging ein sehr aktives und erfolgreiches Wochenende zu Ende.




Auszeichnung : Bester Ausrichter bundesweit




Archiv: Veranstaltungen / Presseberichte
 
Copyright © 2019. All rights reserved. Impressum | Datenschutzhinweis
.