+++ Herzlich willkommen auf der Webseite des Udo-Solick Bad Pewsum + Bunter Weg 11, 26736 Krummhörn / Pewsum +++
 Newsletter  
 
Veranstaltungen / Presseberichte

„Wattloopers“ erfolgreich - Pewsumer AquaBall Team startet bei Weihnachtsturnier in Ingolstadt/Bayern

Nachdem der Deutsche Schwimmverband mit Beginn der ersten Corona Welle im März 2020 alle Turniere abgesagt hatte, und auch für 2021 keine Meisterschaftsrunde geplant wurde, war es eher „still“ in der Aquaball Szene.

Die Pewsumer Aquaballer, wegen der Hallenbadsanierung in Pewsum seit November 2020 auf dem „Trockenen“, nutzen zwar jede Gelegenheit zum Training, sei es in der Friesentherme in Emden, die freundlicherweise Trainings Zeiten zur Verfügung gestellt hat oder sogar von Mai – Oktober im „Großen Meer“, aber was ist eine Mannschaftssportart wert, wenn man sich nicht mit anderen Teams messen kann.

Umso erfreulich war dann die Einladung zu einem kleinen Aquaball Weihnachtsturnier in Ingolstadt für Jugendteams (14 bis 18 Jahren).

Hochmotiviert und dankbar nahmen die Wattloopers diese Gelegenheit, endlich wieder gegen andere Teams spielen zu können an, auch wenn insgesamt nur 4 Teams am Start sein durften, da die Veranstaltung nur unter strengen Corona Auflagen durchgeführt werden konnte.

Als erste große Herausforderung galt es die Anreise zu bewältigen, denn trotz bester Planung mit großem „Zeitpolster“, hatte der Zug bereits vor der Abfahrt in Emden fast eine (!) Stunde Verspätung.

So kam das Wattlooper Team mit Fiona Dirks, Frieso Post, Mattes Florian, Simon Smid und Betreuerin Claudia Dirks mehr oder weniger knapp in der Schwimmhalle in Ingolstadt an, um auch schon unmittelbar darauf gegen die „Blue Sharks 2“ (Ingolstadt) antreten zu müssen, Endstand 11:5 für die Pewsumer. Auch das Spiel gegegen die „Blue Sharks 1“ wurde mit 11:4 gewonnen. Im dritten Vorrunden Spiel hieß der Gegner „Bunnyhunters“ aus Dachau, ärgster Konkurrent bereits vor Corona, aber auch hier hieß das Endergebnis 7:4 für Pewsum. Das Halbfinale, erneut gegen die Sharks 2 wurde ebenfalls mit 13:4 gewonnen.

Somit trafen im Finale die Wattloopers wieder auf die Bunnyhunters. Diese hatten für das Endspiel ihre Taktik von Offensive auf Defensive umgestellt,  und Mattes Florian, als wurfgewaltigster Spieler des Teams, scheiterte immer wieder an der „Mauer“ der Dachauer, die wiederum die  kleinsten Fehler der sonst hervorragend spielenden Pewsumer nutzten um auch Tore zu plazieren.

Nach extrem spannenden 14 Minuten Spielzeit hieß es dann 6:5 für Dachau, und Platz 2 für die Pewsumer.

„Die Vier waren einfach müde“ so Betreuerin Claudia Dirks, „erst die Zugfahrt  mit dieser unnötigen, langen Verspätung und dann gleich 4 Spiele hintereinander. Trotzdem haben sie einen „Super Job“ gemacht, mit nur wenigen Fehlern. Wir können echt stolz auf dieses Team sein!“

Die Unterbringung der Mannschaft erfolgte Privat beim Trainer der Ingolstädter, Johannes Hägeler, der sich zudem Bestens um die Verpflegung der jungen Sportler und Betreuerin Claudia kümmerte.




Sanierung Schwimmbad - Es geht endlich los!

Ein ungewohntes Bild in unserem Schwimmbad... Bagger, Radlader, Schutt... anstatt Wasser!

Es geht endlich los! Die Sanierung des Udo-Solick Bades hat begonnen.

Wir haben für Euch hier ein paar Bilder aus der Halle. Sie isz kaum wieder zu erkennen.

 




Schwimmbad Sanierung




Archiv: Veranstaltungen / Presseberichte
 
Copyright © 2021. All rights reserved. Impressum | Datenschutzhinweis
.